Siglistorf
«Freude ist riesig»: Roman Frei und André Keller schaffen Einzug in Gemeinderat – Dorf hat nach 20 Jahren neuen Ammann

Der 42-jährige Roman Frei übernimmt das Amt des Gemeindevorstehers Stefan Schuhmacher, der nach zwei Jahrzehnten nicht mehr zur Wiederwahl angetreten ist.

Stefanie Garcia Lainez
Drucken
Teilen
Siglistorf hat einen neuen Gemeindevorsteher.

Siglistorf hat einen neuen Gemeindevorsteher.

Alex Spichale / ZUR

Es war ein klares Resultat: Die beiden neu Kandidierenden André Keller und Roman Frei (beide parteilos) ziehen mit 169 respektive 168 Stimmen in den Siglistorfer Gemeinderat ein.

Gemeinderat André Keller.

Gemeinderat André Keller.

Zvg / Aargauer Zeitung

Damit liessen sie die bisherige Gemeinderätin Stefanie Spahr-Frei hinter sich, die mit 132 Stimmen wiedergewählt wurde.

Die beiden anderen Neuen, Susanne Röhrs und Christian Di Giorgio (beide parteilos) verpassten das absolute Mehr von 104 Stimmen.

Das beste Resultat erreichte die bisherige Gemeinderätin Claudia Liebing, die mit 193 Stimmen 10 mehr erhielt als der amtierende und wiedergewählte Vizeammann Daniel Blum (beide parteilos).

Roman Frei ist der neue Siglistorfer Ammann.

Roman Frei ist der neue Siglistorfer Ammann.

Zvg / Aargauer Zeitung

Die Freude über seine Wahl sei riesig, sagt der frisch gewählte Ammann Roman Frei. Da er im Dorf aufwuchs, habe er auf ein gutes Resultat gehofft, sagt der Familienvater, dessen beide Kinder in Siglistorf zur Schule gehen.

Für den 42-Jährigen ist dies das erste politische Amt. «Der Zeitpunkt für die Kandidatur war ideal», sagt der Verkaufsleiter bei der Firma Iwaz in Wetzikon und Geschäftsleiter sowie Inhaber der Firma Brönni Blechtechnik in Gebenstorf. «Ich möchte nun für frischen Wind in der Gemeinde sorgen und die Bevölkerung zusammenführen.» (sga)

Aktuelle Nachrichten