Full-Reuenthal
Selbstunfall: 78-Jähriger nickt am Steuer ein und gerät Böschung hinunter

Ein deutscher Senior ist am Sonntag auf der Kantonsstrasse zwischen Full-Reuenthal und Leibstadt von einer Strasse abgekommen. Beim Selbstunfall verletzte er sich nicht. Sein Mercedes wurde dagegen stark beschädigt.

Merken
Drucken
Teilen
Zum Unfall kam es am Sonntagnachmittag - der Unfallfahrer blieb unverletzt.
3 Bilder
78-Jähriger nickt ein und fährt Böschung hinunter
Der Mercedes wird bei der Unfallstelle geborgen.

Zum Unfall kam es am Sonntagnachmittag - der Unfallfahrer blieb unverletzt.

Kapo AG

Der deutsche Mercedes-Fahrer dürfte «gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen» eingenickt sein. Das teilt die Kantonspolizei heute Morgen mit. Sie hat ihm den ausländischen Führerausweise aberkannt und ihn verzeigt.

Zum Selbstunfall kam es am Sonntag, gegen 14.10 Uhr, ausserorts auf der Rheintalstrasse zwischen Full-Reuenthal und Leibstadt. Der Lenker kollidierte erst «mit einer Strassensignalisation» und geriet dann eine Böschung hinunter.

Dabei blieb der 78-Jährige unverletzt. Sein Auto dagegen dürfte einen Totalschaden erlitten haben, wie die Unfallbilder zeigen. (pz)