Bad Zurzach
Sekundenschlaf führte zu Kollision

Ein 39-jähriger Fiat-Fahrer nickte kurz ein und geriet in Bad Zurzach auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden VW. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis auf der Stelle ab.

Drucken
Teilen
Der Autofahrer soll kurz eingenickt sein, worauf er von der Fahrbahn abkam. (Symbolbild)

Der Autofahrer soll kurz eingenickt sein, worauf er von der Fahrbahn abkam. (Symbolbild)

asp

Der Unfall ereignete sich am Montag um 17.15 Uhr auf der Zürcherstrasse. Der Unfallverursacher dürfte gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen vor der Kollision kurz eingenickt sein. Er und der entgegenkommende Automobilist, ein Deutscher mit Wohnsitz in der Region, erlitten lediglich leichte Prellungen.

Der Sachschaden an den beiden Autos wird auf 15'000 Franken geschätzt. Die Kantonspolizei verzeigte den Fiat-Fahrer und nahm ihm den Führerausweis noch auf der Unfallstelle ab.

Aktuelle Nachrichten