Tegerfelden
Scheune neben Rebberg brennt ab – Hund ist in der Nähe und muss zum Tierarzt

In Tegerfelden ist eine Scheune neben einem Rebberg vollständig niedergebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand nicht mehr verhindern. Der Sachschaden beträgt mehrere 10'000 Franken. Die Brandursache ist noch unklar.

Merken
Drucken
Teilen
Die Scheune steht in Vollbrand
11 Bilder
Die Scheune ist vollständig ausgebrannt.
Die ausgebrannte Scheune.
Die angerückte Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass die Scheune vollständig niederbrannte.
Scheune neben Rebberg in Tegerfelden brennt vollständig nieder

Die Scheune steht in Vollbrand

Polizeifoto

Am Montag um 22.15 Uhr ging beim Feuerwehrnotruf 118 die Meldung über einen Scheunenbrand in Tegerfelden ein. Umgehend rückten die Feuerwehr sowie die Kantons- und Regionalpolizei aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Objekt bereits im Vollbrand. Die Hauptstrasse zwischen Döttingen und Tegerfelden musste gesperrt werden, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Die Feuerwehren richteten eine Umleitung ein. Die Scheune, welche sich neben einem Rebberg nahe zur Surbtalstrasse befindet, wurde komplett zerstört. Ein auf dem Grundstück anwesender Hund musste nachher zum Tierarzt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Die Kantonspolizei Aargau nahm in der Nacht die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. Die gesperrte Surbtalstrasse konnte am Dienstagmorgen kurz nach 6.00 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden.