Bad Zurzach
Romantische Stimmung: Strasse verwandelt sich am Valentinstag in Liebes-Allee

Papier-Blumen, Liebes-Kärtchen und Windlichter machen es möglich: Eine Grafikfirma sorgt in der Promenadenstrasse für das ideale Ambiente für einen romantischen Abendspaziergang. Die Aktion lehnt sich an einen skandinavischen Brauch an.

Nadja Rohner und Angelo Zambelli
Merken
Drucken
Teilen
Die Promenadenstrasse in Bad Zurzach ist mit Blumen, Kerzen und Liebeskarten geschmückt. Angelo Zambelli

Die Promenadenstrasse in Bad Zurzach ist mit Blumen, Kerzen und Liebeskarten geschmückt. Angelo Zambelli

Angelo Zambelli

Bei Einbruch der Dämmerung sind am Freitag über 100 Papier-Blumen und Kärtchen zum Thema «Liebe, Glück und Freundschaft» sowie Kärtchen mit Liebesbräuchen und Zitaten – passend zum Valentinstag – an Kastanienbäumen links und rechts der Promenadenstrasse befestigt worden.

Drei Müsterchen: «Du brauchst nur zu lieben und alles ist Freude», «Die ersten Liebesbriefe werden mit den Augen verschickt» und «Liebe ist die einzige Sklaverei, die als Vergnügen empfunden wird».

100 Windlichter sorgten für das perfekte Ambiente für einen romantischen Abendspaziergang.

Aktion einer einheimischen Firma

Organisiert und gestaltet hat die Romantik-Offensive die ortsansässige Grafikfirma CreaOcchio. «Da wir heuer unser 20-Jahr-Jubiläum feiern, wollten wir ein schönes Zeichen setzen», sagt Geschäftsführer Ralph Dietrich.

Bereits vor zwei Jahren habe man das Thema «Valentinstag» aufgenommen und den Kunden statt einer Weihnachtskarte zwei Monate später einen «Liebesbrief» geschickt.

Ist Bad Zurzach denn ein besonders romantischer Ort? «Oh ja!», findet Dietrich. «Hier gibt es unendlich viele romantische Plätze und Ecken: das Chilebückli, der Rheinweg, der Kurpark, die Innenhöfe der Messehäuser und viele andere, die ich hier nicht verraten möchte, schliesslich soll man sie selber entdecken.»

Die Promenade selber sei vor 90 Jahren ein richtiges Mekka für Verliebte gewesen. «Mit der Fleckenumfahrung wird sich die Chance für ein völlig neues Ortsbild ergeben, sodass auch im Zentrum des Fleckens viele neue romantische Plätze entstehen können.»

Skandinavischer Brauch

Die Aktion der Grafikfirma steht im Zusammenhang mit einem bekannten skandinavischen Brauch. Verliebte und Menschen, die sich nahe stehen, schenken sich am Valentinstag Schneeglöckchen, Blumenherzen, Schokolade, Gedichte und Rätsel. Die kleinen Geschenke werden anonym verschickt; der Empfänger muss den Absender erraten.