Würenlingen/Lengnau
Reitverein findet doch noch einen Platz für sein Springturnier im Juni

Die Zukunft ist gesichert: Der Reitverein Lengnau und Umgebung veranstaltet die Pferdesporttage neu neben dem Sportplatz Kuhgässli in Würenlingen. Er musste sich nach einem neuen Platz umsehen, weil er den bisherigen Platz nicht mehr mieten konnte.

Stefanie Suter
Drucken
Die Zeiten in Kirchdorf sind vorbei: Neu findet die Konkurrenz in Würenlingen statt.

Die Zeiten in Kirchdorf sind vorbei: Neu findet die Konkurrenz in Würenlingen statt.

AZ-Archiv

Die Rösseler können aufatmen: Der Reitverein Lengnau und Umgebung (RVLU) hat in Würenlingen gerade noch rechtzeitig einen neuen Turnierplatz gefunden. Das Springturnier kann nun wie geplant im Juni stattfinden. Der RVLU musste einen neuen Platz suchen, weil der Landbesitzer und der Pächter ihre Wiesen in Kirchdorf nach der letzten Veranstaltung 2013 nicht mehr vermieten wollten– nach über 30 Jahren.

«Wir freuen uns und sind gleichzeitig auch sehr erleichtert», sagt der Vorstand. «Das Turnier ist sehr wichtig – ohne diese Einnahmequelle wäre die Zukunft des Vereins gefährdet.» Fast acht Monate lang musste der RVLU nach einem neuen Turnierplatz suchen. «Wir gaben schon fast auf», sagt der Vorstand.

Dann kam die Rettung: Landwirt Marcel Suter bot anfangs Februar an, dem Verein seine gepachtete Wiese neben dem Fussballplatz Kuhgässli in Würenlingen längerfristig zur Verfügung zu stellen. Suter ist ebenfalls Rösseler und reitet regelmässig am Turnier des RVLU mit. «Dieser Platz ist dem alten Springplatz ebenbürtig. Die Wiese ist fast gleich gross und für Autos und Pferdetransporter vom Dorf her gut zu erreichen.»

Da die Zeit knapp war, musste der Verein mit der Organisation des Turniers beginnen, bevor der Gemeinderat die Bewilligung erteilte – auf das Risiko hin, die Veranstaltung wieder absagen zu müssen. «Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde war von Anfang an sehr unkompliziert – und letzte Woche erhielten wir die definitive Zusage», sagt der Vorstand.

300 Pferde werden erwartet

Nun laufen die Vorbereitungen und die Sponsorensuche auf Hochtouren. «Da wir das Gewerbe aus dem Dorf unterstützen möchten, sind wir auf der Suche nach neuen Lieferanten», sagt der Vorstand. Und bald schon soll die Veranstaltung ausgeschrieben werden, damit sich die Reiter für das zweitägige Springturnier anmelden können. Der RVLU rechnet damit, dass am 14. und 15. Juni knapp 300 Pferde antreten werden.

«Vermutlich werden sich etwas weniger Reiter anmelden als üblich. Der neue Platz muss sich zuerst bewähren.» Der Vorstand zeigt sich aber zuversichtlich: «Die Reiter kennen unser Turnier. Es ist immer noch dasselbe – nur auf einem anderen Platz.»

Aktuelle Nachrichten