Lengnau
Planungskredit für neues Schulhaus bewilligt

An der Gemeindeversammlung in Lengnau wurden mehrere Traktanden intensiv diskutiert. Debattiert wurde an der Gemeindeversammlung über Traktandum 8. Im Einmündungsbereich Eichlistrasse und Birkenweg quert ein Schulweg die Kantonsstrasse.

Pirmin Kramer
Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeinde soll sich mit 76 000 Franken an einem Fussgängerübergang beteiligen.

Die Gemeinde soll sich mit 76 000 Franken an einem Fussgängerübergang beteiligen.

Google Maps

Der Antrag des Gemeinderates: Die Gemeinde soll sich mit 76 000 Franken an einem Fussgängerübergang beteiligen. Weil im Projekt die Schaffung einer Bushaltestelle fehle, stellte ein Stimmbürger einen Rückweisungsantrag, der allerdings mit 10 zu 53 Stimmen abgelehnt wurde. Dem Antrag des Gemeinderates wurde schliesslich zugestimmt.
Einstimmig genehmigt wurde der Planungskredit von 330 000 Franken für die Schulraumerweiterung Dorf. Man wolle die Kinder im Zentrum haben, um den Dorfkern am Leben zu erhalten, sagte Ammann Kurt Schmid auf die Frage, ob man den benötigen Schulraum nicht auf dem Rietwiese-Areal erstellen könnte.
Überraschend der Ausgang bei Traktandum 6: Zugestimmt wurde einem Änderungsantrag. In der Mehrzweckhalle sollen alle und nicht nur ein Teil der Stühle ersetzt werden. Das wird die Gemeinde 105 000 statt 65 000 Franken kosten.