Bad Zurzach
Open-Air-Kino: Filme neu Deutsch synchronisiert oder Mundart – ohne Untertitel

Peter und Brigitte Andres organisieren das Openair-Kino 2014 im Kurpark. Sie hoffen auf gleich gutes Wetter wie im letzten Jahr. Gezeigt werden 12 Filme.

Merken
Drucken
Teilen
Peter Andres organisiert zusammen mit seiner Frau Brigitte das Openair-Kino 2014 im Kurpark Bad Zurzach.jpg

Peter Andres organisiert zusammen mit seiner Frau Brigitte das Openair-Kino 2014 im Kurpark Bad Zurzach.jpg

Angelo Zambelli

Das Openair-Kino hat zwei Änderungen erfahren: Gezeigt werden nur noch deutsch synchronisierte Filme oder Filme, in denen Schweizer Dialekt gesprochen wird. «Wir haben die Rückmeldung erhalten, dass die Untertitel vielen Besuchern Mühe bereitet haben. Deshalb sind in diesem Jahr keine Filme mit Untertiteln mehr im Programm», erklärt Peter Andres. Die zweite Änderung betrifft die Organisation: Philipp Weiss konzentriert sich auf sein Kino in Frick und ist in Bad Zurzach nicht mehr dabei. Der Qualität der Veranstaltung tut dies aber keinen Abbruch. Die 12 Filme, die vom 16. bis 27. Juli im Kurpark gegenüber dem Thermalbad gezeigt werden, dürfen sich sehen lassen.

Den Auftakt macht der englische Film «One Chance – einmal im Leben». Erzählt wird die Geschichte des walisischen Amateurtenors Paul Potts, der über Nacht zum gefeierten Star wird. Danach folgen «12 Years a Slave» von Regisseur Steve McQueen sowie die heitere Zeitreise «Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand» nach dem Bestseller des im Tessin lebenden Schweden Jonas Jonasson. Für das jüngere Publikum gedacht ist «Rio 2 – Dschungelfieber».

Viele werden sich noch an den Film «Bienvenue chez les Ch’tis» erinnern. Hauptdarsteller Dany Boon kommt in diesem Jahr in Bad Zurzach gleich zwei Mal zu Ehren. Einmal im Zungenbrecher «Eyjafjallajökull» sowie im witzigen Streifen «Superhypochonder». Weitere Filme, die am Bad Zurzacher Openair-Kino gezeigt werden, sind «Gravity», «Blue Jasmine», «Noah», «Grace of Monaco», «The Grand Budapest Hotel» sowie der Dialektfilm «Der Goalie bin ig» nach dem Mundartroman des Oltner Schriftstellers Pedro Lenz.

«Wir hoffen, dass wir mit dieser Filmauswahl richtig liegen und den Geschmack der Zurzibieter Kinofreunde treffen», sagt Organisator Peter Andres. Er hofft auf ähnlich gutes Wetter wie im letzten Jahr, als 3500 Personen das Openair Bad Zurzach besuchten. Im Kurpark stehen 650 Sitzplätze zur Verfügung. Weitere rund 400 Personen finden auf den Festbänken im Kurpark-Pavillon Platz.

Spitzenreiter der bisherigen Bad Zurzacher Openair-Kinos war «More Than Honey» des Schweizer Regisseurs Markus Imhoof mit 1050 Besuchern.

Tickets zu gewinnen

Die az verlost in Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Openair-Kinos Bad Zurzach 5 mal 2 Tickets für Filmvorführungen nach freier Wahl. Die Gewinner werden aus den Mailzusendungen ausgelost. In den Mails (zurzach@aargauerzeitung.ch) bitte das Stichwort «Openair Bad Zurzach», Name, Adresse und Telefonnummer vermerken. Die Ticket-Gewinner werden rechtzeitig benachrichtigt. (ZA)

Weitere Infos zum Open-Air-Kino in Bad Zurzach finden Sie hier.