Leibstadt
Musikfestival gibt auch an der Gemeindeversammlung zu reden

An der Gemeindeversammlung gab es Diskussionen zu einer Strassensanierung mit Bachöffnung und zum geplanten Sonnentanz-Festival in Bossenhaus.

Nadja Rohner
Drucken
Teilen
Das Gemeindehaus Leibstadt (Symbolbild)

Das Gemeindehaus Leibstadt (Symbolbild)

104 der 755 Stimmberechtigten von Leibstadt haben gestern an der Gemeindeversammlung teilgenommen und alle traktandierten Geschäfte mit grosser Mehrheit angenommen. Dies teilt Gemeindeschreiber Peter Keller mit.

Der Kredit über 110‘000 Franken für ein Vorprojekt zur Sanierung der Oberdorfstrasse mit verschiedenen Varianten für die Öffnung und Führung des Dorfbachs "gab einiges zu reden", so der Gemeindeschreiber. "Es wurde die Frage gestellt, ob man die Variante „Oberdorfstrasse - Kantonsstrasse“ nicht gleich weglassen könne, da sie zu viele Konflikte enthält." Der Gemeinderat habe aber darauf hingewiesen, dass das beantragte Vorprojekt ja gerade zum Ziel habe, die beiden Varianten vertieft anzuschauen und eine Entscheidungsgrundlage zu erarbeiten. Dabei sollen die technischen und die finanziellen Aspekte der beiden möglichen Varianten einander gegenüberstellt werden, so dass ein reeller Vergleich möglich wird. "Dass der Dorfbach bei einer Sanierung komplett eingedohlt bleiben kann, ist gemäss Baugesetz ebenfalls nicht möglich", so Keller. "Ein weiterer Diskussionspunkt war die Kostenbeteiligung von Bund und Kanton. Dem Gemeinderat wurde mitgegeben, dass man die Empfindlichkeiten der betroffenen Grundeigentümer schon bei der Planung berücksichtigt und diese einfliessen lassen kann."

Auch der Kredit von 1‘050‘000 Franken für die Erschliessung des Baugebiets Furlänge wurde laut Keller nach kurzer Diskussion klar angenommen, nachdem geklärt worden war, dass der Furlängeweg künftig beim FC-Platz für den Durchgangsverkehr gesperrt wird.

Unter „Verschiedenem“ gab gemäss Gemeindeschreiber vor allem das Sonnentanz-Festival zu reden. Das Electro-Music-Festival findet im August in Bossenhaus zwischen Wil und Leibstadt statt und soll rund 30'000 Besucher bringen. Bei den Diskussionen an der Gmeind Leibstadt ging es in erster Linie um den zu erwartenden Mehrverkehr. "Der Gemeinderat sicherte zu, dass er alles tun werde, um die Immissionen so tief wie möglich zu halten", sagt Keller.

Aktuelle Nachrichten