Tegerfelden
Mann rast nachts frontal in eine Mauer - schwer verletzt

Ein 25-Jähriger ist am Sonntag um 2.45 Uhr in Tegerfelden mit seinem Auto geradeaus durch einen Kreisel gefahren und frontal in eine Betonmauer geprallt. Nach Polizeiangaben verletzte er sich dabei schwer.

Merken
Drucken
Teilen
Ein "TCS-Helikopter" (Symbolbild/Bildquelle: TCS)

Ein "TCS-Helikopter" (Symbolbild/Bildquelle: TCS)

Keystone

Warum der Mann die Kontrolle über sein Gefährt verlor, war am Sonntag ungeklärt. Der Verunglückte wurde per Rettungshelikopter ins Kantonsspital geflogen. Der Lenker wurde zudem einer Blut- und Urinprobe unterzogen. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Am Auto entstand Totalschaden. Auch an der gerammten Mauer der Fussgängerunterführung entstand beträchtlicher Schaden. Was mit dem aus dem Wrack auf einen Rasen ausgeflossenen Öl geschehen soll, klärten Fachleute am Sonntag ab. Nach ersten Erkenntnissen war der 25-Jährige zu schnell unterwegs.