Bad Zurzach
Lokal schliesst wegen Wasserschaden: Wirtepaar des «Schwerts» muss «Zwangsferien» nehmen

Wegen eines Wasserschadens ist das Restaurant Schwert in Bad Zurzach vorübergehend geschlossen. Das Wirtepaar geht in die Ferien.

Merken
Drucken
Teilen
Das Wirtepaar Gennaro und Gabriela Amitrano.

Das Wirtepaar Gennaro und Gabriela Amitrano.

Facebook/Schwert Bad Zurzach

Im Aargau machen derzeit Hitze und Wasserknappheit der Bevölkerung zu schaffen. Das Wirtepaar des Restaurants Schwert in Bad Zurzach fällt dabei etwas aus der Reihe – es wurde kürzlich von einem Wasserschaden in seiner Gaststube überrascht. Vor zwei Tagen verkündeten Gabriela und Gennaro Amitrano per Facebook deshalb, dass das Restaurant bis zum 13. August geschlossen bleibt. «So schnell kommt man zu Zwangsferien», schreiben sie im Post.

Die betroffene Wand der Gaststube muss laut den Wirten vollständig abgespitzt, trockengelegt und wieder gestrichen werden. Dabei hat das Ehepaar Amitrano erst Anfang März in seiner Trattoria Wiedereröffnung gefeiert. Zuvor waren Gabriela und Gennaro Pächter des «Ochsen», hatten sich wegen der hohen Pacht jedoch dazu entschieden, umzuziehen.

Wie es zum Schaden gekommen ist und ob er schon vor ihrem Einzug vorhanden war, geht aus dem Facebook-Post nicht hervor. Und auch so so blieb keine Zeit, um noch ein paar Fragen per Telefon zu beantworten: Die Amitranos steigen für ihren fast dreiwöchigen Spontan-Urlaub schon heute in den Flieger.

(cki)

Veränderungen in der Aargauer Gastro-Szene: