Lengnau
Erneute Kampfwahl: Diese zwei kämpfen um den fünften Gemeinderatssitz

Die Kandidaten für die zweite Ersatzwahl in Lengnau innert weniger Monate stehen fest: SP-Grossrat David Burgherr und SVP-Politiker Werner Jetzer.

Drucken
Lengnau muss zum zweiten Mal nach den Gesamterneuerungswahlen ein fünftes Mitglied für den Gemeinderat wählen.

Lengnau muss zum zweiten Mal nach den Gesamterneuerungswahlen ein fünftes Mitglied für den Gemeinderat wählen.

Sandra Ardizzone

Nun ist es offiziell: SP-Grossrat David Burgherr und SVP-Politiker Werner Jetzer treten nochmals in einer Kampfwahl gegeneinander an, um einen freien Sitz im Lengnauer Gemeinderat zu erobern. Am Freitag ist die Anmeldefrist für die Ersatzwahl vom 26. Juni abgelaufen. Weitere offizielle Kandidatinnen oder Kandidaten haben sich gemäss Mitteilung der Gemeinde nicht angemeldet.

Werner Jetzer

Werner Jetzer

zvg

Zur Ersatzwahl kommt es, weil Patrick Müller (SVP) seinen Rücktritt aus beruflichen und zeitlichen Gründen eingereicht hat.

Nach dem überraschenden Verzicht von Andrea Huser (Die Mitte), die bei den Gesamterneuerungswahlen im vergangenen Herbst mit dem besten Ergebnis aller Kandidatinnen und Kandidaten ihr Amt nicht angenommen hatte, kandidierten David Burgherr und Werner Jetzer bereits im vergangenen November für den Gemeinderat. Dies zusammen mit Patric Suter (parteilos).

David Burgherr.

David Burgherr.

Alex Spichale

Nachdem beim ersten Wahlgang keiner der drei Kandidaten den Sprung in die Exekutive geschafft hatte, zog sich Werner Jetzer zurück. Dies zu Gunsten von Patric Suter, der sich ebenfalls zum bürgerlichen Lager zählt. Mit nur gerade zwei Stimmen Unterschied entschied er den zweiten Wahlgang im vergangenen Februar für sich.

Mit dem Rücktritt von Patrick Müller, der wie Andrea Huser bei den Gesamterneuerungswahlen im Herbst gewählt wurde, entsteht nun zum zweiten Mal innert weniger Monate eine Vakanz im Lengnauer Gemeinderat. Nebst den beiden offiziell angemeldeten Kandidaten sind beim ersten Wahlgang Ende Juni sämtliche Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wählbar. (sga)

Aktuelle Nachrichten