«Donnschtig-Jass»
Klingnau im Wetterglück – und über 3000 Besucher im Jassfieber

Die Zeichen standen auf Sturm. Doch Klingnau blieb von den angesagten Gewittern weitgehend verschont.

Daniel Weissenbrunner
Drucken
Teilen
Donnschtig-Jass Juli 2018
38 Bilder
Klingnau im Unteren Aaretal macht den Auftakt zur Sommersaison der Unterhaltungsshow.
Schon am Nachmittag füllt sich das Städtchen mit hunderten Zuschauern, in den zwei Stunden vor dem Start der Liveshow füllt es sich mehr und mehr.
Die Stimmungs-Einpeitscherin vor der Sendung – da regnete es noch nicht.
Die Stimmung ist ausgelassen.
Die Helfer haben alle Hände voll zu tun. Im Bild: Urs Wettach, der Präsident der Klingnauer Pontoniere, versprüht gute Laune.
Vor der Sendung: Daniel Müller aus Gippingen gewinnt ein iPad – Co-Moderator Reto Scherrer überreicht es ihm.
Zirka eine halbe Stunde vor Sendebeginnt wird der Trailer eingespielt, den das SRF kurz nach der Tagesschau zeigt.
Der Trailer soll möglichst viele Zuschauer dazu bewegen, nach der Tagesschau nicht um- oder auszuschalten.
Die Moderatoren im Abba-Kostüm mit Promigast Beni Thurnheer und einigen Künstlern aus dem Musical «Mamma Mia».
Bis der Trailer steht, wird die Szene mehrmals gedreht.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.
Das Jasszelt.
Blick aus einer Wohnung eines Altstadthauses auf das mit 3000 Menschen gefüllte Städtchen. Die Kirchturmuhr zeigt 19.40 Uhr – das sind 25 Minuten vor dem Start der Live-Show.
Hermann Märki, der Klingnauer OK-Präsident, vor der Sendung.
Die Jasserinnen und Jasser, die den Donnschtig-Jass bei der letzten Sendung 2017 in Bürglen TG nach Klingnau geholt haben, werden geehrt.
Reto Scherrer heizt den Zuschauern ein.
Wenige Minuten vor dem Start der Live-Sendung ziehen dunkle Wolken auf...
... und es beginnt zu regnen.
Wenige Minuten vor Sendebeginn kommt es zum Wolkenbruch.
Die Zuschauer ziehen sich die Regenpellerinen über, die SRF an jeden Donnschtig-Jass sicherheitshalber zu Tausenden mitbringt.
Die Moderatoren Reto Scherrer und Roman Kilchsperger versprühen nichtsdestotrotz gute Laune.
Reto Scherrer und Roman Kilchsperger begrüssen die Zuschauer im "Abba"-Gewand.
Der Wolkenbruch ist nach zirka 20 Minuten vorbei.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.
Beni Thurnheer beim "Hau den Lukas".
Beim "Hau den Lukas" wird die Trumpffarbe der jeweiligen Spielrunde bestimmt.
Beni Thurnheer am "Hau den Lukas", beobachtet von Roman Kilchsperger als Abba-Sänger.
Die Helfer in den gelben T-Shirts sind stundenlang im Einsatz. Ab Feierabend bis nach Sendungsende herrscht Hochbetrieb.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.
Das Jasszelt: Hier werden fünf Spielrunden ausgetragen zwischen den Jassern aus Thun und Zweisimmen.
Auch Gäste aus Wohlen sind in Klingnau. Die Freiämter Gemeinde gewann das Aargauer Donnschtig-Jass-Duell 2017 gegen Klingnau und war Gastgemeinde der Live-Show. Klingnau gewann das Duell der besten Verlierer gegen Signau BE und kam so zur Show.
Den Jassern aus Zweisimmen gelingt eine grosse Wende in der letzten Runde. Der Donnschtig-Jass vom 12. Juli 2018 findet somit in Zweisimmen statt.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.
Impressionen vom Donnschtig-Jass in Klingnau.

Donnschtig-Jass Juli 2018

Alex Spichale

Der Start in die Sommertournee des «Donnschtig-Jass» des Schweizer Fernsehens mit Moderator Roman Kilchsperger ging nach einem anfänglichen Wolkenbruch trocken über die Bühne. Im Städtchen im Unteren Aaretal verfolgten über 3000 Besucher das Duell der Berner Kontrahenten Thun und Zweisimmen – mit dem besseren Ende für die Simmentaler.

In der letzten von fünf Runden drehten sie die Partie noch zu ihren Gunsten. Für die Klingnauer war die Unterhaltungssendung der Auftakt in die Festwoche. Gleich im Anschluss findet das Städtlifest statt.