Zurzibiet
Kantonspolizei stellt an zwei Posten ihren Schalterdienst ein

Die Kantonspolizei Aargau stellt auf 1. Juli ihren Schalterdienst an den Posten in Klingnau und Bad Zurzach ein. Das zuständige Departement hat dies aus finanziellen Gründen beschlossen. Weitere Kapo-Schalter im Kanton Aargau sind nicht betroffen.

Philipp Zimmermann
Merken
Drucken
Teilen
Der Polizeiposten in Klingnau: Hier werden die Schalter-Öffnungszeiten reduziert und nur noch von der Regionalpolizei bereitgestellt.

Der Polizeiposten in Klingnau: Hier werden die Schalter-Öffnungszeiten reduziert und nur noch von der Regionalpolizei bereitgestellt.

Philipp Zimmermann

Kantonspolizei und Regionalpolizei Zurzibiet haben bisher gemeinsam mit je 50 Prozent den Schalterdienst des Polizeipostens in Klingnau gemeinsam abgedeckt. Das ändert sich nun, wie der Führungsausschuss der Repol Zurzibiet mitteilt.

Die Kantonspolizei habe den Präsident des Führungsausschusses Patrick Gosteli am 29. Mai darüber informiert, dass die Kantonspolizei am Polizeitposten in Klingnau keinen Schalterdienst mehr leisten wird.

Auf Nachfrage der az bestätigt, Barbara Breitschmid, Mediensprecherin der Kantonspolizei, die Massnahme. Nach einer Kündigung werde die Stelle «aufgrund der finanziellen Lage des Kantons Aargau» nicht ersetzt.

Ebenso werde der Schalter auf dem Posten der Kantonspolizei in Bad Zurzach auf den 1. Juli geschlossen. Wer einen dort stationierten Beamten sprechen möchte, muss sich telefonisch voranmelden, um einen Termin zu vereinbaren.

In Klingnau reduzieren sich damit die Schalter-Öffnungszeiten: Ab 1. Juli ist er damit noch montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Aktuell ist der Schalter von Montag bis Freitag von 9 bis 11.45 sowie 15 und 17.45 Uhr sowie samstags von 10 bis 11.45 Uhr geöffnet. Die wöchentliche Schalter-Öffnungszeit reduziert sich damit von 29.25 auf 15 Stunden.

Der Führungsausschuss der Repol nimmt den Entscheid des Kantons mit «grossem Bedauern zur Kenntnis», heisst es in der Mitteilung. Über das weitere Vorgehen werde der Behördenausschuss, also die Zurzibieter Ammänner, bei der Sitzung am 24. Juni entscheiden.

Einzige Schliessungen im Kanton

Ob im Aargau noch weitere Schalter der Kantonspolizei ihre Schalter-Öffnungszeiten einstellten oder reduzieren? Barbara Breitschmid verneint. Die beiden Zurzibieter Polizeiposten sind also die einzigen, die von der Sparmassnahme betroffen sind.