Kaiserstuhl
Sommergmeind sagt Ja zu Kredit für Archivdatenbank – auch die Bevölkerung soll Zugriff haben

Durch den Zusammenschluss zur Gemeinde Zurzach müssen die Archive aller acht Fusionsgemeinden aufgearbeitet und zugänglich gemacht werden. Die Kaiserstuhler Sommergmeind hat dafür nun einen Kredit von 75'000 Franken gesprochen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kaiserstuhler Sommergmeind hat alle Traktanden genehmigt.

Die Kaiserstuhler Sommergmeind hat alle Traktanden genehmigt.

Sandra Ardizzone

(sga) Die Einwohnergemeindeversammlung hat die Erschliessung des verwaltungstechnischen und historischen Archivs genehmigt. Von den 39 anwesenden Stimmberechtigten sagten deren 38 Ja zum Kredit von 75'000 Franken. Unter anderem werden sämtliche Dokumente in einer digitalen Archivdatenbank erfasst. Dies ermöglicht eine direkte Suche nach Unterlagen vom Arbeitsplatz aus. Dieses Angebot sei auf dem Markt einzigartig. Die Verzeichnisse sind anschliessend auch für die Bevölkerung zugänglich.

Die Sommergmeind segnete des Weiteren mit grossem Mehr die Kreditabrechnung «Rheintal+; vertiefte Prüfung» mit einer Kreditüberschreitung von fast 6700 Franken ab. Im April 2017 sprach das Stimmvolk an der ausserordentlichen Einwohnergemeindeversammlung einen Verpflichtungskredit von 55'000 Franken für die vertiefte Prüfung eines möglichen Zusammenschlusses.

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger genehmigten auch den Rechenschaftsbericht und die Jahresrechnung 2020. Der Gesamtumsatz der Erfolgsrechnung beträgt 2,49 Millionen Franken, budgetiert waren rund 2,3 Millionen Franken. Die Rechnung 2020 schliesst mit einem positiven Gesamtergebnis von rund 194'700 Franken ab. Die Gemeinde rechnete mit einem Minus von 40'600 Franken. Das um mehr als 235'000 Franken bessere Ergebnis sei vorwiegend auf tiefere Sozialhilfeausgaben, weniger Ausgaben bei der Elternschaftsbeihilfe und höhere Steuern zurückzuführen, schreibt der Gemeinderat im Traktandenbericht.

Sämtliche Beschlüsse unterliegen dem fakultativen Referendum. Kaiserstuhl hat insgesamt 236 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger.