Endingen
Jetzt hat auch das Surbtal eine Apotheke

Seit Dienstag verfügt die Surbtaler Gemeinde über eine zusätzliche Dienstleistung. An der Marktgasse eröffnete die Surbtal Apotheke. Laut dem Döttinger Inhaber und Apotheker Urs Blumenthal ist der Standort im Raiffeisen-Gebäude ideal.

Daniel Weissenbrunner
Drucken
Teilen
Bereit für die Kundschaft: Geschäftsführerin Brigitte Meng (Mitte) mit Pharma-Assistentin Linda Büeler (links) und Drogistin Lisa Vögeli.

Bereit für die Kundschaft: Geschäftsführerin Brigitte Meng (Mitte) mit Pharma-Assistentin Linda Büeler (links) und Drogistin Lisa Vögeli.

Mit 22 Apotheken pro 100’000 Einwohner liegt die Schweiz deutlich unterhalb des europäischen Durchschnitts, wie aus einer Erhebung des Branchenverbands Pharmasuisse aus dem Jahr 2016 hervorgeht. Die Mitgliedstaaten der EU weisen eine durchschnittliche Dichte von 31 Apotheken pro 100’000 Einwohner auf.

Im Bezirk Zurzach liegt die Grundversorgung diesbezüglich noch ein Stück tiefer. Die rund 33’000 Menschen, die in den drei Talschaften des Zurzibiets leben, müssen sich mit vier Apotheken begnügen. Zwei befinden sich in Bad Zurzach und je eine in Döttingen und in Böttstein. Vergebens suchte man bisher ein pharmazeutisches Angebot im Surbtal. Die rund 7000 Einwohner aus Lengnau, Endingen und Tegerfelden müssen ihre Salben, Tabletten oder Pülverchen bisher entweder im nahegelegenen Einkaufscenter Aarepark in Würenlingen besorgen, in Ehrendingen oder in Nussbaumen.

Seit Dienstag verfügt nun auch das Surbtal über eine Apotheke. An der Marktgasse 20 hat sich die Blumenthal AG im Raiffeisen-Gebäude eingemietet. Inhaber Urs Blumenthal betreibt bereits die Apotheke-Drogerie in Döttingen-Klingnau. Laut Blumenthal sei Endingen als Standort ideal. «Die Wohngemeinde ist attraktiv und bietet heute in ihrem Zentrum mit der Bäckerei, den Dorfläden, der Metzgerei und Post ein umfangreiches Angebot. Der Start verlief denn auch vielversprechend, sagt Geschäftsführerin Brigitte Meng. Obwohl vor dem Gebäude noch Umgebungsarbeiten im Gang sind, sei die Eröffnung auf grosses Interesse gestossen, so Meng.

Aktuelle Nachrichten