Würenlingen
In Würenlingen entstehen 31 Einfamilienhäuser mit Weitblick

Am nördlichen Dorfeingang des Eichlendorfes baut die einheimische Granella Holding AG 26 Terrassenhäuser und fünf Reihen-Einfamilienhäuser im Minergie-Standart.

Angelo Zambelli
Merken
Drucken
Teilen
Die Häuser am Stumpenweg werden im Minergie-Standard gebaut. ZVG

Die Häuser am Stumpenweg werden im Minergie-Standard gebaut. ZVG

«Wiitblick» nennt sich die Überbauung oberhalb von Würenlingen. Damit ist der schöne Ausblick gemeint, den die Besitzer der Terrassen- und Reihen-Einfamilienhäuser dereinst geniessen werden. Weitblick habe aber auch die Planung der Siedlung verlangt, sagte Bauherr Bruno Granella anlässlich des Spatenstichs am Donnerstagmittag. Für das endgültige Projekt waren mehrere Studien und Projektänderungen nötig.

Für die Familie Granella sei das Bauvorhaben eine Herzenssache, sagte Granella. Nur wenige Meter vom Baugrund am Stumpenweg entfernt liegt das Elternhaus der Familie. Das Gebäude soll abgebrochen und der Bürokomplex der Firma um den Dachstock verkürzt werden, um den Bewohnern der Überbauung den Fernblick ins Aaretal zu ermöglichen.

Häuser im Minergie-Standard

Geplant sind 26 Terrassenhäuser und 5 Reihen-Einfamilienhäuser im Minergie-Standard. Zum Verkauf stehen 9 41⁄2-Zimmer-Wohnungen, 16 51⁄2-Zimmer-Wohnungen und eine 61⁄2-Zimmer-Wohnung bei den Terrassenhäusern sowie 5 61⁄2-Zimmer-Wohnungen bei den Reihen-Einfamilienhäusern.

Die Überbauung «Wiitblick» am Würenlinger Stumpenweg wird in fünf Etappen gebaut und soll Ende Mai 2013 beendet sein. Die Granella Holding AG als Bauherrin und die Gross AG (Brugg) als Generalunternehmerin rechnen mit Anlagekosten von gegen 25 Millionen Franken.

Hans Setz von der Gross Generalunternehmung AG konnte am Spatenstich feststellen, dass 11 Terrassenhäuser bereits verkauft sind und für diverse andere Häuser Reserva-
tionen vorgenommen wurden.