Würenlingen
Im Brömliacher entstehen neue Wohnungen

Würenlingen Mit einem Spatenstich haben Bauherren und künftige Bewohner auf dem Grundstück neben dem Geschäftshaus der Eugen Meier AG den Startschuss für eine Überbauung mit elf Eigentumswohnungen und Tiefgarage gegeben.

Drucken
Teilen
Spatenstich im Schneetreiben. Christian Roth

Spatenstich im Schneetreiben. Christian Roth

In Würenlingen soll gemäss Prognosen bis 2025 die Einwohnerzahl von 4250 auf 5000 anwachsen. Platz für etwa 30 bis 40 neue Einwohnerinnen und Einwohner gibt es ab Juni 2014 im Wohnpark Brömliacher, wo ein Konsortium von Eugen Meier AG, Aarinvest AG und Hauenstein Märki Architekten elf Eigentumswohnungen erstellt.

Eugen Meier, Bauherr und Nachbar, zeigte sich beim Spatenstich erfreut über das Projekt: «Der Architekt hat mir versprochen, ein schönes Haus zu bauen», sagte er mit einem Schmunzeln und erwähnte, dass 1964 das Land an der Siggenthalerstrasse 14 Franken pro Quadratmeter gekostet habe.

Bald beginnt der Aushub für die Tiefgarage, die auch einen direkten Zugang zum Geschäftshaus der Eugen Meier AG erhält. Im 41 Meter langen Neubau entstehen auf drei Geschossen je eine 31⁄2-, eine 41⁄2- und eine 51⁄2-Zimmer-Wohnung, zuoberst zwei Attikawohnungen.

Das Treppenhaus ist gegen die Strasse, die Wohnräume in Richtung Südwest zu einem Innenhof ausgerichtet. Architekt Max Hauenstein sagte: «Die grosse Herausforderung war, drei gut funktionierende Wohnungen pro Stock so anzuordnen, dass man im Süden und Westen möglichst viel Sonne, Licht, Weite und Aussicht erhält.»

Dass dieses Konzept gelungen ist, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass sich schnell Käufer finden liessen, von jungen Familien bis zu Pensionierten. Lediglich zwei 31⁄2-Zimmer-Wohnungen sind noch zu verkaufen. (ROT)

Aktuelle Nachrichten