Koblenz
Heftige Kollision zwischen Velofahrern: Einer erleidet mehrere Brüche im Gesicht

Auf einem Radweg in Koblenz sind am Samstag, 28. März, zwei Velofahrer zusammengeprallt. Zumindest einer wurde heftig verletzt. Die Kantonspolizei sucht den zweiten Beteiligten.

Drucken
Teilen
Nach dem Unfall sind beide Velos nicht mehr fahrtüchtig. (Symbolbild).

Nach dem Unfall sind beide Velos nicht mehr fahrtüchtig. (Symbolbild).

Keystone

Der Unfall ereignete sich an jenem Samstag kurz vor 20 Uhr auf dem Radweg zwischen Koblenz und Rietheim im Gebiet «Laufen». Dabei stiessen zwei sich entgegenkommende Radfahrer bei Dunkelheit frontal zusammen, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Einer der beiden begab sich blutend nach Hause und wurde anschliessend privat ins Spital Leuggern und dann ins Kantonsspital Aarau gebracht.

Mit mehreren Frakturen im Gesicht und am Schädel musste er dort mehrere Tage zubringen. Der 58-Jährige aus der Region hat den Unfall kürzlich bei der Kantonspolizei angezeigt.

Die beiden Beteiligten waren damals unter unklaren Umständen auseinander gegangen und hatten die Personalien nicht ausgetauscht. So ist der andere Radfahrer unbekannt, so die Kantonspolizei.

Es handelte sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Schweizer, welcher gesagt haben soll, dass er auf dem Weg nach Rietheim zu seiner Freundin sei.

Wie beim 58-Jährigen war auch sein Fahrrad aufgrund der unfallbedingten Beschädigung nicht mehr fahrbar. Die Kantonspolizei in Bad Zurzach (Telefon 056 249 17 17) bittet den Unfallbeteiligten, sich zu melden.

Aktuelle Nachrichten