Bad Zurzach
Gasthaus-Bewohner nach Brand: «Ich hatte nur noch meinen Trainer»

Sechs Bewohner des Gasthauses zum Schlüssel im Zentrum von Bad Zurzach haben durch den Brand vom Freitag alles verloren.

Merken
Drucken
Teilen

Das Wirtepaar, die Bewohner der Gästezimmer und die anderen Gäste schafften es beim Brand vom Freitagmittag gerade noch aus dem Gebäude. Sechs Personen verloren ihre Unterkunft im «Schlüssel».

Einer dieser Bewohner ist Bernhard Zaugg. Der 57-jährige Sozialhilfebezüger nannte nicht viel sein Eigen. Kleider, ein Fernseher und eine Mikrowelle zählt er auf. Sein weniges Hab und Gut ist nun fort. «Als ich draussen gestanden bin, hatte ich nicht mehr als meinen Trainer», so Zaugg gegenüber «TeleM1». Er sowie die weiteren Brandopfer haben bereits am Freitag Kleider und Schuhe von der Gemeinde erhalten. Nun wohnt er im Hotel.

Im Gasthaus "zum Schlüssel" bricht kurz vor Freitagmittag (14. Dezember 2018) ein Brand aus.
19 Bilder
Dieser Screenshot eines Leservideos zeigt, wie die Flammen aus einem Fenster im ersten Stock schiessen. Hier dürfte der Brand ausgebrochen sein.
Mehrere Wohnungen werden verwüstet.
Die Hauptstrasse wird für rund vier Stunden gesperrt.
Zirka 50 Feuerwehrleute stehen im Einsatz.
Auch Atemschutz-Einsatzkräfte der Feuerwehr Döttingen-Klingnau-Koblenz sind aufgeboten worden.
Die Feuerwehr bringt den Brand rasch unter Kontrolle.
Sechs Personen verlieren ihre Unterkunft. Sie werden von der Gemeinde unterstützt.
Drohnenaufnahmen eines Leserreporters zeigen dicke Rauchschwaden über Bad Zurzach.
Auch Bilder von der Terrasse des Zurzacher Turms zeigen dicke Rauchwolken.
Der Brand hat Spuren hinterlassen.
Das Gasthaus «zum Schlüssel» steht im historischen Ortskern von Bad Zurzach, der von den Einheimischen Flecken genannt wird. (Archivbild)
Es folgen weitere Bilder vom Brand und dem Feuerwehreinsatz.
Die Feuerwehr im Einsatz beim Brand im Gasthaus «zum Schlüssel» in Bad Zurzach.
Der Brand hat unübersehbar Spuren hinterlassen.
Auch dieses Archiv-Bild zeigt den «Schlüssel» vor dem Brand.

Im Gasthaus "zum Schlüssel" bricht kurz vor Freitagmittag (14. Dezember 2018) ein Brand aus.

AZ-Leserreporter

«Sieht richtig schlimm aus»

Bernhard Zaugg hatte am Freitagmittag Rauch gerochen und im unteren Stock nachgeschaut. Unter der Tür hindurch sah der Bewohner oberhalb des Restaurants bereits das Rot der Flammen. Als er den Wirt in der Küche holte und die beiden die Tür öffneten, schossen ihnen Flammen entgegen. Der Wirt versuchte noch, die Flammen zu löschen – ohne Erfolg. Die mit einem Grossaufgebot ausgerückte Feuerwehr brachte das Feuer dann rasch unter Kontrolle.

Der Schaden ist aber gross. «Das Restaurant wurde erst gerade renoviert. Es sieht richtig schlimm aus», sagt Pächterin Irene Chiecchi.

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen noch. Wie geht es weiter mit dem Gasthaus? Das ist momentan noch unklar. Am Montag steht ein Treffen mit der Versicherung an. (ldu)