Bad Zurzach
Galerie Mauritiushof lädt nun zum virtuellen Rundgang

Trotz verschärften Coronaregeln können Kunstinteressierte die aktuelle Ausstellung «Verwandlungen» des Künstlers Pieter van de Cuylen besuchen - online auf einem 360-Grad-Rundgang.

Drucken
Teilen
Ein Werk des Künstlers Pieter van de Cuylen.

Ein Werk des Künstlers Pieter van de Cuylen.

zvg

Seit November präsentiert die Bad Zurzacher Galerie Mauritiushof unter dem Titel «Verwandlungen» rund 40 selten gezeigte Werke des Künstlers Pieter van de Cuylen. Wegen Corona musste die Galerie schon auf die Vernissage sowie das Konzert von Pianist Walter Zoller und Bariton Daniele Ochoa verzichten. Nun fällt auch die Finissage ins Wasser.

Ein kleiner Trost: Seit Mittwoch können Kunstliebhaber die Werke, die zur Mehrheit aus den 1960er- und 70er-Jahren stammen, auf einem virtuellen Rundgang bequem von zu Hause aus betrachten. Der Link mit 360-Grad-Sicht ist auf der Website der Galerie aufgeschaltet.

So funktioniert der virtuelle Rundgang

Klicken Sie auf den Link und folgen diesen Anweisungen:

Ziehen Sie mit der Maus nach rechts oder links, oben oder unten. So sehen Sie das volle Panorama.

Oder benutzen Sie das Navigationsmenü am unteren Bildrand. Klicken Sie mit der Maus auf die animierten Panoramapunkte und gelangen so zu dem nächsten Panorama.

Bei mobiler Ansicht benutzen Sie einfach ihren Finger wie die Maus.

«Interessierten Kunstfreunden und auf Anfrage zeigt die Leitung der Galerie die Bilder natürlich auch gerne vor Ort unter Einhaltung aller Vorsichts- und Hygienemassnahmen», heisst es in einer Mitteilung. Ausserdem wird die Ausstellung um einen Monat bis Ende Februar verlängert.

Die aktuelle Ausstellung «Verwandlungen», im Parterre der Galerie, wurde als Bestandteil einer dreiteiligen Gedenkveranstaltung zu Ehren des Künstlers geplant. Wegen Corona wurden die anderen beiden Elemente aber abgesagt.

Im Parterre zeigt die Galerie alternierend Ausstellungen von verschiedenen Künstlern, im Obergeschoss eine Dauerausstellung des 1990 verstorbenen Künstlers van de Cuylen. Elisabeth van de Cuylen übergab 2005 den künstlerischen Nachlass ihres Mannes der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden. Die Stiftung erwarb daraufhin den Mauritiushof. (sga)