Bezirk Zurzach
FDP Zurzach will einen Wähleranteil von 10 Prozent

Am Parteitag der FDP des Bezirks Zurzach sind fünf der sieben möglichen Kandidatinnen und Kandidaten für die Grossratswahlen vom 23. Oktober nominiert worden.

Drucken
Teilen
Die Grossratskandidaten der FDP des Bezirks (v.l.): Franz Nebel, Erwin Baumgartner, Andrea Laube, Claudia Hauser, Andreas Schmid.ZVG

Die Grossratskandidaten der FDP des Bezirks (v.l.): Franz Nebel, Erwin Baumgartner, Andrea Laube, Claudia Hauser, Andreas Schmid.ZVG

Der ehemalige Bad Zurzacher Gemeindeammann Franz Nebel – heute arbeitet er als Unternehmens- und Personalberater – stellt sich zur Wiederwahl.

Grossrätin will auch Claudia Hauser werden, Betriebsökonomin KSZH aus Döttingen. Weitere Kandidaten der FDP-Bezirkspartei sind Andreas Schmid, Rechtsanwalt aus Lengnau, Erwin Baumgartner, Geschäftsführer und Gemeindeammann aus Tegerfelden sowie Andrea Laube aus Döttingen, Treuhandsachbearbeiterin und Vertreterin der jungfreisinnigen Partei.

Liste noch nicht komplett

Zwei Plätze sind noch frei. «Um auf der Liste eine gute geografische Verteilung und einen angemessenen Frauenanteil zu erreichen, richtet sich das Augenmerk bei der weiteren Suche auf Frauen oder Personen aus dem Kirchspiel oder dem Studenland», schreibt die FDP-Bezirkspartei in einer Mitteilung. Wahlziel der FDP sei es, den bisherigen Sitz zu verteidigen und den Wähleranteil auf 10 Prozent anzuheben, heisst es in der Mitteilung weiter. (az)

Aktuelle Nachrichten