Döttingen
Einbruchswerkzeug im Auto gefunden: Polizei nimmt verdächtiges Trio fest

Die Polizei nahm am Mittwochabend in Döttingen drei verdächtige Rumänen fest. Im Auto des Trios fanden die Beamten mutmassliches Einbruchswerkzeug.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einer nächtlichen Polizeikontrolle gehen der Repol Zurzibiet drei mutmassliche Einbrecher ins Netz. (Symbolbild)

Bei einer nächtlichen Polizeikontrolle gehen der Repol Zurzibiet drei mutmassliche Einbrecher ins Netz. (Symbolbild)

Keystone

Eine Patrouille der Regionalpolizei Zurzibiet kontrollierte den Dacia mit rumänischen Kontrollschildern am späten Mittwochabend beim Bahnhof Döttingen. Darin sassen drei Rumänen im Alter zwischen 26 und 39 Jahren, alle ohne Wohnsitz in der Schweiz.

Ihre Anwesenheit in der Schweiz vermochten sie nicht plausibel zu begründen. Bei der Durchsuchung des Autos stiessen die Polizisten dazu auf mehrere Schraubenzieher.

Das verdächtige Trio wurde für weitergehende Abklärungen festgenommen. Die Rumänen werden verdächtigt, als sogenannte Kriminaltouristen auf Einbruchstour gewesen zu sein. Die Kantonspolizei Aargau hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.