Bad Zurzach
Die Springreiter feiern ein grosses Jubiläum

Im Mai findet die traditionelle Springkonkurrenz in Bad Zurzach statt. Der Kavallerie-Verein feiert sein 100-jähriges Bestehen – der Concours dauert drei Tage.

PIrmin Kramer
Drucken
Teilen
Die Springkonkurrenz auf dem Solvay-Areal dauert dieses Jahr drei statt wie sonst zwei Tage. az-archiv/ pid

Die Springkonkurrenz auf dem Solvay-Areal dauert dieses Jahr drei statt wie sonst zwei Tage. az-archiv/ pid

Am ersten Mai-Wochenende findet die traditionelle Springkonkurrenz statt. Der diesjährige Event wird geprägt vom 100-jährigen Bestehen des Kavallerie-Vereins Zurzach, der den Concours organisiert. «Damit am Sonntag ein Festakt sowie ein Showblock Platz finden, beginnen wir dieses Jahr bereits am Freitag mit den ersten Springprüfungen», sagt Vereinspräsidentin Barbara Lüscher. Die Springkonkurrenz dauert dieses Jahr somit drei Tage.

Gegründet worden war der Kavallerie-Verein am 10. November 1912 von 13 Dragonern, berittenen Infanteristen also. «Lange Zeit durften dem Verein nur Angehörige des Militärs beitreten», sagt Lüscher. Als die Kavallerie 1972 aufgelöst wurde, hätten auch zivile Reiter als Mitglieder aufgenommen werden dürfen.

Springkonkurrenz erstmal 1946

Erstmals durchgeführt wurde die Springkonkurrenz im Jahre 1946. Zu Beginn fand sie im Turnus von zwei Jahren statt. 1960 wurde die Springkonkurrenz 1960 zum ersten Mal auf der «Meier-Wiese» beim heutigen Thermalbad durchgeführt. Jetzt habe die Zeit begonnen, in der neue Hindernisse, Böcke und Einfänge gefertigt wurden, sagt Lüscher.

In die Geschichte eingegangen ist die Springkonkurrenz 1965. Lüscher erzählt: «Der Anlass musste wegen der Pferdegrippe verschoben werden. Als neues Datum wurde der 22. August im selben Jahr bestimmt. Leider meinte es Petrus an diesem Tag nicht besonders gut mit uns, denn es regnete während der ganzen Veranstaltung wie aus Kübeln.» Der Boden sei extrem tief gewesen. «Dies war das einzige Jahr, das wir mit einem Minusbetrag abschlossen.

Das Jubiläums-Springreiten vom 4. bis 6. Mai findet auf dem Solvay-Areal statt. «Dieser Ort wird von den Reitern sehr geschätzt», sagt Lüscher. «Weil das Areal weitläufig ist, sprechen viele von einem perfekten Ort für eine Springkonkurrenz.»

Aktuelle Nachrichten