Rekingen
Die Gemeindeversammlung fand draussen statt

Sämtliche Anträge des Rekinger Gemeinderates wurden angenommen. Zu reden gab die Schliessung der Sekundarschule: Die Massnahme wird bedauert.

Merken
Drucken
Teilen
Die Stimmberechtigten versammelten sich auf der Dorfstrasse in Rekingen. (ZVG

Die Stimmberechtigten versammelten sich auf der Dorfstrasse in Rekingen. (ZVG

Die Gemeindeversammlung fand mitten im Dorf statt – auf der Dorfstrasse beim Gasthaus Mühle. Dies, weil die Stimmberechtigten im vergangenen Jahr der Übernahme der Strasse vom Kanton Aargau zugestimmt hatten. Die Stimmberechtigten genehmigten sämtliche Anträge des Gemeinderates, zu reden gab aber die Schliessung der Sekundarschule in Rekingen. Der Tenor: Die Massnahme wird bedauert, muss aber aufgrund der zu geringen Schülerzahlen akzeptiert werden. Die übrigen Traktanden wurden praktisch ohne Wortmeldungen genehmigt. Die Eheleute Antranig und Vivane Yereaztian wurden ins Bürgerrecht von Rekingen aufgenommen. Die Gemeinderatsbesoldung wurde gegenüber der laufenden Amtsperiode unverändert übernommen. (AZ)