Koblenz
Die erste Kreiselhälfte an der Baustelle beim Grenzübergang ist schon betoniert

Gute Neuigkeiten von der Baustelle beim Zoll: «Dank des milden, trockenen Wetters konnten wir diese Woche bereits die erste Hälfte des Kreisels betonieren», sagt Projektleiter Werner Ebner von der Döttinger Baufirma Birchmeier AG.

Drucken
Teilen
Kreiselbaustelle Koblenz
4 Bilder
Der Bau des Kreisels in der Nähe des Grenzübergangs kommt gut voran.
Der Bau des Kreisels in der Nähe des Grenzübergangs kommt gut voran.
Der Bau des Kreisels in der Nähe des Grenzübergangs kommt gut voran.

Kreiselbaustelle Koblenz

ZVG/Jonas Leuthard

Eigentlich wäre dieser Arbeitsschritt erst für März geplant gewesen. «Wenn das Wetter so bleibt, arbeiten wir in den nächsten Wochen forciert am Kreisel. Ausserdem werden jetzt gerade Werk- und Wasserleitungen verlegt», so Ebner.

Generell sei man zwar sehr gut dran – «aber wenn es Anfang Jahr doch noch einen strengen Winter gibt, gleicht sich das wieder aus».

Auch wenn der Kreisel möglicherweise früher fertig wird als geplant: Die Arbeiten an der Brücke werden wie geplant von Juli bis September durchgeführt. Dafür muss die Brücke gesperrt werden.

Ein kleiner Trost für die Autofahrer: Bisher haben die Bauarbeiten laut Ebner kaum Einfluss auf den Verkehr. (NRO)

Aktuelle Nachrichten