Klingnau
Der neue Schulleiter hat seine Arbeit aufgenommen

Franco Corsiglia löst Interims-Schulleiter Züger per sofort ab. Mit der az sprach der neue Schulleiter über seine Erwartungen und Hoffnungen für die Oberstufe Unteres Aaretal.

Drucken
Teilen
Schulpflege und Schulleitung: Martina Fundneider, Romi Bütler, Franco Corsiglia, Erwin Züger, Silvia Di Raimondo, Daniela Koller (v.l.)

Schulpflege und Schulleitung: Martina Fundneider, Romi Bütler, Franco Corsiglia, Erwin Züger, Silvia Di Raimondo, Daniela Koller (v.l.)

Alexander Niederist

Noch vor wenigen Wochen sah es so aus, als würde sich partout kein Schulleiter für die Oberstufe Unteres Aaretal (OSUA) finden lassen – jetzt ist Franco Corsiglia schon im Amt.

Gestern Abend wurde der neue Schulleiter mit einem Apéro in der Aula der Bez Klingnau offiziell begrüsst. Der 56-jährige Kaufmann wohnt in Wohlen und ist seit 13 Jahren Mitglied er Wohler Schulpflege.

Schon vor fünf Jahren habe er sich mit dem Gedanken auseinandergesetzt, Gesamtschulleiter der OSUA zu werden, sagt Corsiglia. Jetzt darf er sein «Hobby Schulpflege» zum Beruf machen. «Erwartet von mir keine Wunder», sagte er. «Doch vielleicht können wir alle zusammen Wunder vollbringen.»

Corsiglia selber erwartet von seinem neuen Arbeitgeber «eine offene, ehrliche und transparente Kommunikation». Ab nächste Woche werde er bei jeder Klasse vorbeischauen, um einen Eindruck zu bekommen.

Danach suche er mit jedem Lehrer noch das Gespräch. «Ich habe Respekt vor der Herausforderung, aber keine Angst.» Über die Zukunft des Bezirksstandortes macht er sich keine Sorgen, das bringe nichts. «Natürlich wird derzeit über die Zukunft diskutiert – aber ich bleibe optimistisch.»

In Wohlen wird Corsiglia bis Ende Amtsperiode Schulpflegepräsident bleiben. Wie es danach weitergehe, wisse er noch nicht. Derzeit wird Corsiglia von der Wohler SVP kritisiert, weil sein letzter Arbeitgeber, dessen Geschäftsführer er war, in Konkurs gegangen ist.

Darüber möchte Corsiglia aber nicht sprechen. «Das ist Vergangenheit, und was geschehen ist, ist geschehen. Ich schaue jetzt vorwärts», sagt er. Der 70-jährige Interims-Schulleiter Erwin Züger hört krankheitshalber auf, ist aber noch bis Ende Schuljahr angestellt, um Corsiglia einzuführen. (AN/NRO)

Aktuelle Nachrichten