Endingen
«Buurli Open» wartet mit nationaler Hip-Hop-Prominenz auf

Am Freitag und Samstag geht das 8. «Buurli Open» über die Bühne. Auftreten wird nicht nur der rappende Endinger Jugendchor, sondern auch Hip- Hop-Queen Steff la Cheffe.

Samuel Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Die Schwestern Sibylle (links) und Lea Huwyler organisieren das Festival. SAS

Die Schwestern Sibylle (links) und Lea Huwyler organisieren das Festival. SAS

Elf Jahre ist es her, seit Familie Huwyler zum «Open Air Buckstrasse 25» in ihren eigenen Garten einlud. Sohn Samuel wollte damals unbedingt irgendwo mit seiner Band auftreten, und Vater Bruno (selbst Profi-Schlagzeuger) half seinen vier Kindern dabei, hinter dem Haus eine kleine Bühne aufzustellen.

Was 2002 klein und harmlos begann, hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Surbtaler Erfolgsgeschichte entwickelt. Zwei Jahre nach dem Garten-Gig mietet sich Familie Huwyler in die Scheune des Endinger Bauern Johann Keller ein und organisierte 2004 das offiziell erste «Buurli Open».

Morgen Freitag eröffnet «Hookline Sinker», ein Hip-Hop-Projekt des Jugendchors Endingen, die achte Auflage des Open Airs. Vater Bruno hat sich inzwischen aus dem OK zurückgezogen. Dafür sind alle vier Huwyler-Kids und ein Cousin nachgerückt. Das «Buurli Open» bleibt Familiensache.

«Kein Szene-Festival»

Der musikalisch und organisatorisch bestens eingespielte Huwyler-Clan hat sich auch für das achte «Buurli Open» mächtig ins Zeug gelegt. Seit Januar planten Lea, Sibylle, Samuel, Jolanda und Tobias Huwyler fast pausenlos, sie organisierten Deko-Material, technische Geräte, Verpflegungsmöglichkeiten und stellten ein attraktives Line-up zusammen.

«Wir möchten, dass sich am ‹Buurli Open› alle wohlfühlen und dass es für jeden Besucher etwas dabei hat», erklärt Lea Huwyler. «Unser Musik-Programm ist sehr vielfältig, wir haben bewusst darauf verzichtet, uns allzu stark auf einen Stil festzulegen und zu einem Szene-Festival zu werden.»

Neben dem rappenden Endinger Jugendchor treten am Freitag unter anderen auch die Schweizer Hip-Hop-Queen Steff la Cheffe, die Berliner Indie-Band Lilabungalow und die Pop-Kombo Chemistry Class auf.

Am Samstag sorgen unter anderem Raggabund, Hier Spricht Paul, Riddemption, TRD und die Irish-Folk-Gruppe Derra für Stimmung auf den zwei «Buurli Open»-Bühnen. Daneben servieren die Huwylers mit ihren rund 70 Helfern selbst gemachte Paella, Pizza, Sandwiches, Crêpes und Grillwaren. «Wir legen viel Wert darauf, alles von der Paella über die Crêpes bis hin zur Dekoration selbst herzustellen», betont Sibylle Huwyler. «Das ‹Buurli Open› ist hundertprozentig self made, nachhaltig und garantiert einen Besuch wert.»

«Buurli Open», Fr & Sa ab 18.30 Uhr. Mehr Infos unter www.buurliopen.ch.