Zurzibiet
«Blaulicht live!»: Hier haben Polizei und Feuerwehr nichts gegen Gaffer

Dieser Event wird Feuerwehr-, Polizei- oder sonstige Blaulicht-Fans begeistern: Heute Samstag findet auf dem Solvay-Areal der 5. Internationale Bevölkerungsschutztag auf dem Solvay-Areal zwischen Bad Zurzach und Rekingen statt.

Nadja Rohner und Daniel von Känel
Merken
Drucken
Teilen
Vorbereitungsarbeiten für die Veranstaltung «Blaulicht Live» auf dem Solvay-Areal in Bad Zurzach/Rekingen.

Vorbereitungsarbeiten für die Veranstaltung «Blaulicht Live» auf dem Solvay-Areal in Bad Zurzach/Rekingen.

ZVG/Daniel von Känel

Wenn irgendwo ein Blaulicht aufleuchtet und dazu noch Sirenen heulen, ist das meistens kein gutes Zeichen – nicht selten geht es dann nämlich um Leben und Tod, oder doch zumindest um die Rettung von Hab und Gut. Und Zuschauer sind bei Ernsteinsätzen von Rettungsorganisationen nicht gerne gesehen, stehen sie doch meist im Weg.

Heute heisst es aber im Zurzibiet: Gaffen erlaubt – bei «Blaulicht live!», dem
5. internationalen Feuerwehr- und Bevölkerungsschutztag. Er findet auf dem Solvay-Areal zwischen Bad Zurzach und Rekingen statt und dürfte jeden Feuerwehr-, Polizei- oder sonstigen Blaulicht-Fan begeistern.

Über 40 verschiedene Aussteller werden zu sehen sein – darunter die Air Alpine Ambulance mit dem TCS-Rettungshelikopter, die Regionalpolizei Zurzibiet und die Kantonspolizei Aargau, das Grenzwachtkorps, die kantonale Strahlenwehr und diverse Regionalfeuerwehren. Auch die nördlichen Nachbarn sind vertreten: So präsentieren sich das Deutsche Rote Kreuz oder die Höhenrettungsgruppe Hochrhein.

Auf dem Areal herrscht schon seit Tagen Betrieb. Der Zivilschutz steht seit Dienstag im Einsatz. Schliesslich galt es, die Infrastruktur aufzubauen. Rund 100 Dienstpflichtige der ZSO Zurzibiet waren diese Woche damit beschäftigt, den Parcours für die Jugendfeuerwehren, die Beschriftungen oder die Festwirtschaft einzurichten, damit das Areal für die Beteiligten und die Besucherinnen und Besucher bereit ist.

Die Arbeiten konnten auch zur Fachausbildung genutzt werden. Zudem betreibt der Zivilschutz einen eigenen Informationsstand, präsentiert sich mit diversen Vorführungen der Bevölkerung und engagiert sich am Ablauf des Anlasses, beispielsweise mit dem Übernehmen des Parkdienstes. Weiter ist er an Übungen mit anderen Organisationen beteiligt.

Drei Einsatzübungen (Strassenrettung: 10.30 Uhr, Löschübung: 14 Uhr und Katastrophendemo: 15.30 Uhr) sorgen heute für Action. Zudem findet ab 9.30 Uhr die Aargauer Jugendfeuerwehr-Meisterschaft statt. Der Anlass dauert bis 17.30 Uhr – aber wer in Nostalgie schwelgen möchte, steht am besten früh genug auf: Um 10 Uhr fährt ein Corso mit Feuerwehr-Oldtimern von Bad Zurzach zum Solvay-Areal.