Döttingen
Apotheke und Drogerie gehen gemeinsam in die Zukunft

Die Apotheke Blumenthal AG und die Tanneck-Drogerie von Dieter Schifferle legen ihre Geschäftsaktivitäten zusammen. Am heutigen Standort der Bahnhof-Apotheke Döttingen-Klingnau beim Monti-Kreisel wird ein modernes Geschäfts- und Wohnhaus erstellt, das ab 2018 zur Heimat der neuen Apotheke Drogerie wird.

Drucken
Teilen
Dieter Schifferle und Urs Blumenthal freuen sich auf die gemeinsame Zukunft

Dieter Schifferle und Urs Blumenthal freuen sich auf die gemeinsame Zukunft

ZVG

Bereits Anfang 2018 wird die neue Apotheke-Drogerie in einem grosszügigen Ladenlokal im neuen und modernen Wohn- und Geschäftshaus die Eröffnung feiern – rechtzeitig zum 80-Jahr-Jubiläum der Bahnhof-Apotheke. Die Planungen für die neue Liegenschaft sind bereits weit fortgeschritten.

Der geplante Neubau

Der geplante Neubau

ZVG

Die heutige Liegenschaft an der Hauptstrasse 26, in der sich die Apotheke befindet, soll ab Herbst 2016 zurückgebaut werden. Zeitgleich erfolgt der Zusammenschluss der beiden Geschäfte: Während der folgenden Bauzeit werden sie im aktuellen Lokal der Tanneck-Drogerie im «Botschaft»-Gebäude an der Hauptstrasse 19 zu finden sein.

«Für beide Geschäfte ist dies ein zukunftsorientierter Schritt, für alle Seiten eine Win-win-Situation», bekräftigen Urs Blumenthal und Dieter Schifferle unisono. «Er bedeutet nicht nur eine Stärkung des Betriebs, sondern er ist auch für die Gesundheitsversorgung der Region ein grosser Gewinn», sagt Apotheker Urs Blumenthal.

Drogist Dieter Schifferle unterstreicht: «Unsere Kundschaft profitiert von einer geballten Fach- und Beratungskompetenz unter einem Dach im Zentrum des Unteren Aaretals.» Das gesamte Fachpersonal beider Geschäfte soll angestellt bleiben.

Inhaber der neuen Apotheke-Drogerie ist die Apotheke Blumenthal AG. Urs Blumenthal wird die Geschäftsleitung übernehmen. Er und Dieter Schifferle bleiben zudem für ihren jeweiligen Geschäftsbereich verantwortlich. Schifferle wird sich mittelfristig vermehrt auf seine Tätigkeit in der Naturheilpraxis konzentrieren.

Der geplante Neubau aus anderer Perspektive - rechts vom Monti-Kreisel

Der geplante Neubau aus anderer Perspektive - rechts vom Monti-Kreisel

ZVG

Das neue Geschäfts- und Wohnhaus am Monti-Kreisel sieht mehrere Ladenlokale im Erdgeschoss vor. Die bisherige Anzahl Parkplätze wird für die Kundschaft erhöht. Im ersten Stock sind Gewerberäume vorgesehen. Im zweiten Stockwerk sowie im dritten Attika-Geschoss sind insgesamt fünf 31⁄2- und eine 21⁄2-Zimmerwohnung geplant. Die Erschliessung für Angestellte und Mieter erfolgt von der Rückseite der Liegenschaft. (az)

Aktuelle Nachrichten