«Das neue Logo ist eine raffinierte Reduktion des historischen Wappens», stellte Gemeindeammann Patrick Gosteli bei der Präsentation des neuen Auftrittes der Gemeinde Böttstein fest. Das Logo, gewissermassen das zentrale Element des neuen Erscheinungsbildes, symbolisiert mit seinen vier Schwerpunkten nicht nur die vier Dörfer, welche die Gemeinde Böttstein bilden, sondern auch die verbindende Brücke. Und damit schafft es gleichzeitig den Bezug zum Slogan «Böttstein verbindet».

Auch Website ist überarbeitet

«Das neue Erscheinungsbild», so Patrick Gosteli, «steht für die umfassende strategische Weiterentwicklung der vom Gemeinderat erarbeiteten Vision». Die Gemeinde Böttstein, die zusammen mit Klingnau und Döttingen das Zentrum des Unteren Aaretals bildet, will ein verlässlicher Partner sein. «Ein Partner auch, der regelmässig, transparent und verständlich kommuniziert.»

Bei der Neugestaltung des Auftrittes der Gemeinde hat auch die Website – das zentrale Informationsmedium der Gemeindebehörden und der Gemeindeverwaltung – ein neues Gesicht erhalten. Ein wichtiges Anliegen, so Patrick Gosteli, war dabei die Benutzerfreundlichkeit der Navigation. Diesem Anliegen wird unter anderem auch mit einer einfachen Suchfunktion Rechnung getragen.

Magazin statt Faltblatt

Ein weiterer Schwerpunkt des neuen Auftrittes der Gemeinde Böttstein ist das Mitteilungsblatt. Es kommt jetzt unter dem Titel «conex» – in dem wiederum der Begriff Verbindung aufscheint – als schön gestaltetes Heft im Format A4 daher, und es wird künftig zehn Mal pro Jahr erscheinen. Das Mitteilungsblatt «conex», in dem auch die Schule Böttstein eine Plattform hat, soll aber nicht ein einseitiges Informationsorgan sein, sondern auch Interaktion ermöglichen. Verzichtet wird zwar, so Patrick Gosteli, auf Werbung.

Trotzdem soll aber auch das Gewerbe die Möglichkeit haben, sich im «conex» zu präsentieren. «Der Gemeinderat ist der Meinung, dass mit dem neuen Mitteilungsblatt ein wesentlicher Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen wird», stellte Gemeindeammann Gosteli fest. «Und dies, ohne dass ein wesentlich grösserer Kostenaufwand entsteht.»

Für die Erarbeitung des neuen Auftrittes der Gemeinde Böttstein waren die Agenturen Vericon (Leibstadt) und pimento (Lengnau) beigezogen worden.