Surbtal

Wegen Coronavirus 90 Prozent weniger Umsatz: Gartencenter Lengnau eröffnet Web-Shop

Die Gärtnerei in Lengnau stellt Pflanzen im Abholbereich kontaktlos bereit. (Archivbild)

Die Gärtnerei in Lengnau stellt Pflanzen im Abholbereich kontaktlos bereit. (Archivbild)

Ausgerechnet im Frühling können Gärtnereien keinen Umsatz machen. Das Gartencenter Lengnau stellt nun auf Online-Bestellungen und Abholservice um.

Die Coronakrise trifft die Gärtnereien zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, so auch das Gartencenter Lengnau. In den Monaten März bis Mai erwirtschafte die grösste Gärtnerei im Zurzibiet rund drei Viertel des Jahresumsatzes. Momentan macht das Geschäft gerade noch 10 Prozent des normalen Umsatzes aus. Aber Not macht erfinderisch: Firmeninhaber Paul Hediger stellt mit seinen Leuten Pflanzen im Abholbereich kontaktlos bereit. «Jedem Kunden teilen wir einen fixen Zeitpunkt zur Abholung mit, damit jeweils nur ein Minimum an Leuten vor Ort ist.» Voraussichtlich dieses Wochenende wird das Angebot um einen Online-Shop ergänzt.

Das Gartencenter beteiligt sich zudem mit den Surbtaler Gemeinden an einer Primeli-Aktion, initiiert von der Tegerfeldner Gemeinderätin Isabelle Schmid und der Endinger Frau Vizemann Rebecca Spirig. Die über 80-Jährigen im Surbtal erhalten am Freitag Primeli als Dank, dass sie zu Hause bleiben. (dws)

Meistgesehen

Artboard 1