In der Region Klingnau-Koblenz sei eine Kuh unterwegs, meldete ein Anrufer der Regionalpolizei Zurzibiet am Dienstagabend. Es könnte auch ein Rind gewesen sein. Und da sich das Tier ausserhalb einer Weide aufgehalten habe, sei es wohl ausgebüxt.

Die Polizei ist daraufhin ausgerückt, wie ein Sprecher auf Anfrage erklärt. Vom Tier war aber weit und breit keine Spur zu sehen.

War es überhaupt eine Kuh, die da gesichtet worden war? Die Frage muss vorderhand unbeantwortet bleiben. Die Polizei schliesst auch eine optische Täuschung nicht aus. So soll es in der Nähe der gemeldeten Stelle tatsächlich eine Kuh-Koppel gegeben haben. Hatte der Anrufer gedacht, die Kuh sei ausserhalb, obwohl sie es gar nicht war? 

Die Nachfrage der Polizei bei einigen Bauern sei ebenfalls negativ gewesen: Es fehlte weder Rind noch Kuh.