Der Tegerfelder Simon Hauenstein ist der neue Gemeindeschreiber von Rietheim. Der 23-Jährige bringt Erfahrung aus der öffentlichen Verwaltung mit und war zuletzt stellvertretender Gemeindeschreiber in Endingen. Auch konnte er bereits Erfahrungen als Gemeindeschreiber von Unterendingen sammeln.

Lehre in Bad Zurzach - Weiterbildung an der FH

Hauenstein hat seine Lehre in der Gemeindeverwaltung Bad Zurzach gemacht. Danach folgte ein Abstecher in die Einwohnerkontrolle in Baden. «Ich habe danach wieder den Weg ins Surbtal gefunden», sagt Hauenstein.

Er freut sich auf die neue Stelle in Rietheim: «Die Selbstständigkeit ist eine Herausforderung. Ich freue mich darauf, mehr Verantwortung zu tragen.» In Rietheim stehe die Revision der Bau- und Nutzungsordnung an. Er freue sich, diese aktiv mitgestalten zu können.

Komplett ausgebildet ist er noch nicht: Die Weiterbildung an der Fachhochschule als Gemeindeschreiber wird Hauenstein erst im März abschliessen. Ab September wird er für Rietheim im Einsatz sein und durch Simon Knecht eingearbeitet.