Der Sturz ereignete sich um zirka 14.30 im Bereich der Mandacherstrasse in Böttstein, wie die Aargauer Polizei mitteilt. Drei Teilnehmer eines offenen Rennes wurden dabei mittelschwer verletzt.

Ein weiterer Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden musste, wie die Aargauer Polizei mitteilt. Dort erlag er kurze Zeit später seinen Verletzungen. Laut Polizeiangaben handelt es sich um einen 36-jährigen Schweizer mit Wohnort in Zürich.

Rennen abgesagt

Aus Pietätsgründen wurde beschlossen, den Rennbetrieb nach dem Frauenrennen einzustellen. Die für Sonntagnachmittag geplanten Rennen wurden abgesagt, wie die Organisatoren mitteilten.

Das Organisationskomitee bedauere den Vorfall zutiefst, heisst es. Es ist der erste tödliche Unfall in der 51-jährigen Geschichte der Gippinger Radsporttage.

Die Rettungskräfte seien innert Minuten am Unfallort gewesen, das Sicherheitsdiespositiv habe funktioniert. Wie es genau zum Unfall kam, ist noch nicht klar. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Untersuchung eingeleitet.

Am Donnerstag wurde an den Gippinger Radsporttagen der Grosse Preis des Kantons Aargau ausgetragen. Beim Anlass vom Samstag handelt es sich um ein offenes Rennen für Amateur-Fahrer. (cze)