Tänzerin aus Tegerfelden

«Schweizer Talente»: So bereitet sich die Aargauerin Moira aufs Halbfinal vor

Das Tanzen entdeckte die bewegungsfreudige Moira vor sechs Jahren bei einem Ferienpass-Kurs.

Das Tanzen entdeckte die bewegungsfreudige Moira vor sechs Jahren bei einem Ferienpass-Kurs.

Moira Buser steht in den Halbfinals der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente». Zwei Wochen hat die 19-Jährige nun Zeit, um ihre Choreografie für die Live-Show vorzubereiten. Den Song hat die Tegerfelderin bereits ausgewählt.

Seit Samstag steht fest: Die Tänzerin Moira Buser aus Tegerfelden ist in den Halbfinals der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente» mit dabei – zusammen mit 19 anderen Talenten. «Es ist unglaublich, was aus diesem Aargau alles kommt», sagte Jurymitglied Sven Epiney über Moira.

Dass sie die Jury mit ihrer eigenen Choreografie überzeugt hat, erfuhr die 19-Jährige im Unterricht. Das Schweizer Fernsehen war zu Besuch an der Kantonsschule. «Ich dachte, sie wollten einige Szenen drehen für eine Homestory über mich», sagt Moira. Im Chemieunterricht stiess plötzlich Moderatorin Viola Tami dazu und verkündete die positive Nachricht. «Ich freute mich riesig», sagt Moira. «Ich wusste endlich, dass ich dabei bin. Davon persönlich zu erfahren, ist noch viel schöner.» 

Moira Buser hat mit ihrer eigenen Choreografie die Jury von «Die grössten Schweizer Talente» begeistert.

Moira Buser hat mit ihrer eigenen Choreografie die Jury von «Die grössten Schweizer Talente» begeistert.

Am kommenden Samstag zeigt das Schweizer Fernsehen die erste Halbfinal-Show. Moira tritt in der zweiten Live-Show am 4. April auf. Dass die Show live ausgestrahlt wird, erhöhe den Druck: «Ich bin sehr nervös», verrät Moira. Dieses Mal tanze sie nicht nur vor einer ganzen Halle, sondern auch vor vielen Fernsehzuschauern. 

Die 19-jährige Tegerfelderin Moira Buser erzählt, wie sie mit Tanzen angefangen hat.

Die 19-jährige Tegerfelderin Moira Buser erzählt, wie sie mit Tanzen angefangen hat.

Zwei Wochen hat Moira nun Zeit, um ihre Choreografie vorzubereiten. Zeit, die sie intensiv nutzt: Fünf Mal pro Woche trainiert sie an der Tanzschule «Enjoy-Dance» in Würenlingen. An den Tanzschritten feilt sie ununterbrochen – auch während des Unterrichts. 

Hat sie eine Idee, probiert Moira sie direkt im Trainingsraum an der Schule aus. «Ich kann nicht warten, bis ich zu Hause bin.» Die Musik für die Choreografie steht bereits fest: «Ich habe einen emotionalen Song ausgewählt. Mehr verrate ich aber nicht.»

Meistgesehen

Artboard 1