Lengnau

Saubannerzug durch Lengnau: 22 Objekte versprayt

Aufruhr in der Gemeinde Lengnau: Unbekannte haben am Wochenende Schulen, öffentliche Plätze und private Liegenschaften mit Farbe besprayt und frisch geputzte Scheiben mit Glace verschmiert.

In der Nacht auf Donnerstag wurde eine Sichtbetonmauer auf dem Areal des Schulhauses Rietwiese mit Lippenstift verunstaltet. Der mutwillig angerichtete Schaden sei enorm und gehe in die Tausende von Franken, sagt Gemeindeschreiber Anselm Rohner.

Lange nicht mehr passiert

Lange Zeit waren in Lengnau keine Schmierereien mehr vorgekommen. Nun aber ist rücksichtslos und in bisher nicht gekanntem Ausmass zugeschlagen worden. Verprayt wurden insgesamt 22 Objekte, darunter die Schulen Dorf und Rietwise, der Volg-Laden, mehrere Sitzbänke und Strassenlaternen, die Kirche, Container der Glassammelstelle sowie die Fassaden mehrerer Privathäuser. Die Gemeinde hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Zurückgelassene Spraydosen sind der Polizei übergeben worden, die nun die Fingerabdrücke sicherstellt.

Der für den Fall zuständige Kantonspolizeiposten in Zurzach (Telefon 056 249 17 17) nimmt sachdienliche Hinweise zur Täterschaft entgegen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1