Rietheim

Rietheim: Steuerfuss bleibt auf 125 Prozent

Rietheim senkt die Steuern nicht

Rietheim senkt die Steuern nicht

An der von 53 Stimmberechtigten besuchten Gemeindeversammlung sind alle Geschäfte im Sinne des Gemeinderates angenommen worden. Diskussionen gabs bei der Genehmigung des Voranschlags 2011, der auf einem Steuerfuss von 125 Prozent basiert.

Gemeindeammann Beat Rudolf und Vizeammann Christian Schneider legten der Versammlung die Gründe dar, die zum Entschluss des Gemeinderates geführt hatten, den Steuerfuss nicht zu senken. Der Rat habe festgestellt, dass in den nächsten Jahren zusätzliche Ausgaben zu erwarten seien. Gleichzeitig habe die Gemeinde tendenziell mit Mindereinnahmen zu rechnen. Auch müssten die Bilanzfehlbeträge der letzten Jahre abgebaut werden. «Würden wir den Steuerfuss senken, müssten wir ihn später umso mehr erhöhen», sagte Christian Schneider.

Nach einer angeregten Diskussion zum Beitrag an den Kanton für die Pflegefinanzierung schluckten die Rietheimerinnen und Rietheimer die bittere Pille und bewilligten den Voranschlag mit 125 Steuerprozenten. Keine Opposition erwuchs den Verpflichtungskrediten von 32000 Franken für die Erneuerung der Information an der Schule Rietheim, von 485000 Franken für die Verbindungsleitung von der Trafostation Laubberg bis zur Trafostation Bürglen, die zu einer sichereren Versorgung der Gemeinde mit Elektrizität führt, und von 25000 Franken für die Abwasserleitung von der Trafostation bis zum Radweg.

Ebenfalls gutgeheissen wurden die Leistungsvereinbarung mit der Spitex-Organisation Bad Zurzach und die neuen Energie- und Nutzungspreise.

Wut über Bahnlärm

Unter Verschiedenes kamen die Ergebnisse der Mediation zum Projekt Auengebiet auf dem Rietheimer Feld sowie verschiedene Anliegen aus der Bevölkerung zur Sprache. Offenbar wächst in der Gemeinde Rietheim die Wut über den Bahnlärm, der vielen Bewohnern nachts den Schlaf raubt. Ein Stimmberechtigter verschaffte sich an der Versammlung Luft und forderte, dass in dieser Angelegenheit endlich etwas bewegt werden müsse. (za)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1