Bei der Festnahme wurde der junge Mann von einem Diensthund leicht verletzt, wie die Aargauer Kantonspolizei Aargau und die Grenzwache Basel am Montag mitteilten. Zur Festnahme des Mannes wurde auch Pfefferspray eingesetzt.

Eingebürgerter Schweizer wehrt sich gegen Festnahme und bricht einem Grenzwächter die Nase

Schweizer wehrt sich gegen Festnahme und bricht einem Grenzwächter die Nase

Der renitente Schweizer war beobachtet worden, wie er zuvor mit einem Unbekannten in ein Schulhaus eingeschlichen war. Sie wollten offenbar Lebensmittel stehlen. Vom zweiten Mann fehlt jede Spur.

Der verletzte Grenzwächter musste sich im Kantonsspital Aarau behandeln lassen. Er fällt für mehrere Tage aus. Der Amtsarzt lieferte den Festgenommenen in eine psychiatrische Klinik ein.