Geschäftsjahr 2016

Raiffeisenbank Böttstein mit solidem Ergebnis – trotz turbulentem Jahr

Zufriedene Gesichter an der Generalversammlung der Raiffeisenbank Böttstein: Sowohl bei der Bilanzsumme als auch bei den Ausleihungen konnte ein Wachstum verzeichnet werden. zvg

Zufriedene Gesichter an der Generalversammlung der Raiffeisenbank Böttstein: Sowohl bei der Bilanzsumme als auch bei den Ausleihungen konnte ein Wachstum verzeichnet werden. zvg

Die Raiffeisenbank Böttstein ist in einem hektischen Umfeld erfolgreich unterwegs.

Die 101. Generalversammlung der Raiffeisenbank Böttstein hat in der Turnhalle Schützenmatt in Klingnau stattgefunden. Verwaltungsratspräsident Theo Voegtli führte durch die von 1368 Genossenschafterinnen und Genossenschaftern besuchte Versammlung.

Nach einem kurzen Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2016 ging Voegtli im Detail auf die Raiffeisen-Gruppe ein und wies darauf hin, dass die Form der Genossenschaft und die genossenschaftlichen Grundsätze sich gerade im heutigen, globalisierten und hektischen Umfeld bewährt hätten. «Wir gehen mit Ihrem Geld sorgsam um, sodass es Ihnen und uns gut geht», meinte er und erklärte: «Wir sind Teil von Raiffeisen, der drittgrössten Bankengruppe der Schweiz, bestimmen aber dennoch selber unseren Kurs. Den richtigen Kurs für unsere Region». Anschliessend informierte er die Teilnehmer, dass die Raiffeisenbanken ein neues EDV-System einführen werden.

Es folgte ein Rück- und Ausblick auf die Wirtschaftslage. «Die zahlreichen politischen Unsicherheiten werden auch das laufende Jahr anspruchsvoll machen. Wir sind keine Insel, weder das Zurzibiet, noch der Aargau, noch die Schweiz», meinte Voegtli, «aber wir packen es an.»

Der Vorsitzende der Bankleitung, Daniel Schläpfer, präsentierte die Abschlusszahlen. «Es war wie erwartet ein turbulentes Jahr. Trotzdem ist es uns gelungen, ein solides Ergebnis zu erzielen», meinte er. Mit einem deutlichen Wachstum der Bilanzsumme von 5,8 Prozent und einem Wachstum von 2,9 Prozent bei den Ausleihungen konnte ein gutes Ergebnis verzeichnet werden. «Dank unseren Mitarbeitern und dem Vertrauen unserer Kunden wird es uns gelingen, die Bank weiterhin erfolgreich in die Zukunft zu führen», so Schläpfer.

Die weiteren Traktanden wurden von den Teilnehmern schlank durchgewunken. Die nächste Generalversammlung findet am 9. März 2018 statt. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1