«Tief betroffen nehmen viele Menschen aus dem Surbtal Anteil an dem grossen Leid, das durch das schwere Verkehrsunglück entstanden ist», teilt Anita Sieber Hagenbach, Kirchenpflegerin und Kommunikationsverantwortliche der Reformierten Kirche Tegerfelden, mit. «Auch die reformierte Kirchgemeinde Tegerfelden und die katholische Pfarrei Unterendingen drücken den betroffenen Familien ihre tiefe Anteilnahme aus.»

Grosse Trauer nach dem schweren Postauto-Unfall in Endingen

Grosse Trauer nach dem schweren Postauto-Unfall in Endingen

Um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, «den Angehörigen der beiden Todesopfer aus Endingen und Tegerfelden sowie den weiteren Betroffenen des Unglücks ihre Anteilnahme auszudrücken, wurde in der Kirche Tegerfelden ein Kondolenzbuch aufgelegt», heisst es weiter. Die Kirche ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Abschiedsfeier für die verstorbene junge Frau aus Tegerfelden findet am Donnerstag um 14 Uhr statt.

Beim Zusammenstoss eines Lastwagens mit einem Bus der Linie Döttingen–Niederweningen und einem dahinter fahrenden Auto wurden am Dienstag letzter Woche zwei junge Menschen aus dem Surbtal getötet. Mehrere Personen, darunter die beiden Autoinsassen, wurden teils schwer verletzt. (az)