Bad Zurzach

Parkierung bleibt vorläufig, wie sie ist

Im Flecken Bad Zurzach wird weiterhin so parkiert, wie bisher.

Im Flecken Bad Zurzach wird weiterhin so parkiert, wie bisher.

Verkehrte Welt im Bezirkshauptort: An der Gemeindeversammlung in Bad Zurzach ist das Parkierungsreglement abgelehnt worden. Dies nicht etwa auf Antrag eines Stimmbürgers oder einer Stimmbürgerin, sondern auf Antrag des Gemeinderates.

Auslöser des mit 129 Ja zu 24 Nein gutgeheissenen Rückweisungsantrags war die Zustimmung zu einem Antrag von Josef Haus, die blaue Zone im Fleckenkern solle bestehen bleiben.

Ebenfalls zugestimmt wurde einem Ergänzungsantrag von Andreas Edelmann, Angestellte der Gewerbebetriebe, der Gemeinde und der kantonalen Institutionen sollten die Möglichkeit erhalten, eine Jahresparkkarte für 480 Franken zu lösen.

Der Gemeinderat begründete seinen Rückweisungsantrag mit dem Hinweis, das Parkierungsreglement werde aufgrund der die bewilligten Änderungen nicht mehr wie geplant funktionieren. Das Geschäft geht nun an den Gemeinderat zurück, wird überarbeitet und an einer der nächsten Gemeindeversammlung wieder traktandiert.

Zustimmung erteilten die 175 an der Versammlung anwesenden Stimmberechtigten auch dem Pensum für die Schulsozialarbeit an der Primarschule, dem Kredit von 1,9 Millionen Franken für die Entschuldung des Regibads, der Änderung des Kernzonenplans «Baumreihe Salmenweg» sowie dem Budget 2014 mit einem Steuerfuss von 115 Prozent. (ZA)

Meistgesehen

Artboard 1