Bad Zurzach

Neues Logo: «Pfauen» bleibt, «Alter» und «Heim» verschwinden

Rudolf Nydegger (Präsident Stiftungsrat), Monic Bamberger (Geschäftsführerin) und Georg Edelmann (Vizepräsident der Stiftung) vor dem neuen Logo.

Rudolf Nydegger (Präsident Stiftungsrat), Monic Bamberger (Geschäftsführerin) und Georg Edelmann (Vizepräsident der Stiftung) vor dem neuen Logo.

Der Neubau des Alters- und Pflegeheims Pfauen ist die derzeit grösste Baustelle in Bad Zurzach. Nun wurde Aufrichte gefeiert und das neue Signet präsentiert.

Der Stiftungsrat der Emil Burkhardt Stiftung hatte zur Bekanntgabe des neuen Auftrittes im Neubau eingeladen. Viele Einwohner von Bad Zurzach und Bewohner des heutigen Alters- und Pflegeheimes waren anwesend. Rudolf Nydegger, der Präsident der Stiftung, ging kurz auf die Baugeschichte ein. Seit 2014 ist man an der Arbeit. Dank guter Zusammenarbeit mit allen Beteiligten konnte der heutige Stand erreicht werden. Die Eröffnung soll im 4. Quartal 2019 stattfinden.

Georg Edelmann, Vizepräsident der Stiftung, blickte kurz zurück: Gestartet wurde Anfang der 1960er-Jahre mit 34 Betten im Pfauen im Oberflecken als Altersheim. Emil Burkhardt hatte das Haus der Gemeinde vermacht. Etappenweise wurde vergrössert, zuerst im Erweiterungsbau, später auf der anderen Strassenseite mit dem neuen Pfauen. Aus dem Altersheim wurde eine Alters- und Pflegeheim mit heute 59 Betten.

Ein neues, modernes Signet

Im Spannungsfeld von Konstanz und Veränderung hat der Stiftungsrat nun entschieden, beim Namen Pfauen zu bleiben. Es wurde ein mordendes Signet geschaffen, welches unter anderem die Aussengeschaltung der neuen Liegenschaft aufnimmt. Mit der Bezeichnung «Das Zentrum für Pflege und Betreuung» soll beschrieben werden, wofür die Institution heute steht. Die Worte «Alter» und «Heim» sind verschwunden.

Im neuen Zentrum mit 96 Pflegebetten wird es verschiedene Angebote geben. Neben der eigentlichen Pflege sind dies eine Wohngruppe für an Demenz erkrankte Personen und zwölf Wohnungen mit Service. Das Personal ist besonders geschult für Personen, die Palliativ Care benötigen. Ein neues Bistro wird zum Verweilen einladen. Bereits seit 2008 sind 22 Alterswohnungen an der Schlüsselstrasse im Angebot.

Im gleichen Neubau mitten im Zentrum von Bad Zurzach werden die Kindertagesstäte (Kita) mit 36 Plätzen und die Büros der Spitex untergebracht. Damit wir das neue Zentrum zum Ort, wo sich verschiedene Generationen treffen und austauschen können. (az)

Meistgesehen

Artboard 1