Im Rahmen seiner neuen Strategie hat das Thermalquellen Resort beschlossen, sein Angebot gezielt auf die künftige Nachfrage auszurichten. Das Zimmerangebot des Hotels Tenedo wird ausgebaut und es wird stärker als ideales Bad-Hotel mit direktem Anschluss an das Thermalbad positioniert. Das Panoramarestaurant im Turm wird auch morgens und mittags geöffnet und das Hotel Zurzacherhof wird verstärkt auf Kurpatienten und Präventionsgäste ausgerichtet.

Das Thermalquellen Resort konzentriert sich bei den Beherbergungen auf das Hotel Tenedo, weil es dank seinem direkten Zugang zum Thermalbad Zurzach bei den Gästen beliebt ist. Es wird um zehn Zimmer erweitert und erhält einen neuen Empfang im Erdgeschoss des Turms.

Das Panoramarestaurant im Turm dient den Hotelgästen als Frühstücksraum und wird neu nicht nur abends, sondern auch mittags für die Öffentlichkeit geöffnet sein. Das Hotel Zurzacherhof wird gemeinsam mit RehaClinic verstärkt auf Kurpatienten und neu auch auf Präventionsgäste sowie Angehörige von Patienten ausgerichtet. Noch konsequenter auf eine moderne, gesundheitsbewusste Küche wird das öffentliche Restaurant Zurzacherhof setzen.

Umsetzung ab Herbst 2018

Mit der neuen Strategie richtet das Thermalquellen Resort sein Geschäft gezielt auf die künftige Nachfrage aus. Im Rahmen dieser auf den Herbst 2018 geplanten Veränderungen wird die Zimmer-Bewirtschaftung des Hotels zur Therme den dortigen Stockwerkeigentümern überlassen.

Das Hotel erfährt damit eine Neuausrichtung. Die Zimmer werden voraussichtlich Langzeitmietern angeboten, wofür sie sich aufgrund der Lage und der Infrastruktur besonders eignen. Allfällige personelle Auswirkungen der geplanten Massnahmen werden derzeit geprüft. (az)