Böttstein

Neu Regierungsrat Jean-Pierre Gallati als prominenter Gast am Neujahrsapéro

Der Neujahrsapéro von Böttstein fand im neuen Kulturhaus Rain statt. Unter den Gästen war auch Regierungsrat Jean-Pierre Gallati.

«Gerne überbringe ich Ihnen im Namen des Gemeinderats die besten Wünsche zum Jahreswechsel. Für 2020 wünsche ich Ihnen Gesundheit, das nötige Quäntchen Glück und Zufriedenheit», sagte Gemeindeammann Patrick Gosteli. Er erinnerte an die Vorgeschichte des Projekts Kulturhaus Rain und an die Eröffnung des Baus Anfang November 2019. 2020 werde noch das Aussengelände gestaltet und ein Sonnensegel installiert. Mit der Entwicklungszone Grossacher in Kleindöttingen könne die Gemeinde um bis zu 900 Personen wachsen. Auch die Debatte um den Bezirksschulstandort streifte Gosteli in seiner Ansprache: «Wir hoffen sehr, dass der Standort Leuggern künftig bestehen bleibt.»

Gallati: «Viele Parallelen zum Kanton Aargau»

Nun war zuvor immer Schloss Böttstein Ort des Neujahrsapéros der Gemeinde. Doch nach dessen Konkurs musste man umdisponieren. «Dass er jetzt im Kulturhaus Rain stattfindet, hat aber mit dem Konkurs nichts zu tun, das wäre auch so gekommen», erklärte Gosteli auf Nachfrage.

Regierungsrat Jean-Pierre Gallati sprach in seinem Grusswort von «vielen Parallelen zwischen dem Aargau und der Gemeinde Böttstein». Wie diese aus vier Ortsteilen bestehe, müsse auch der Kanton auf viele Regionen und Bezirke Rücksicht nehmen und deren Interessen unter einen Hut bekommen.

«Halte den Ball flach»: Regierungsrat Stephan Attiger übergibt symbolisch den Schlüssel an Jean-Pierre Gallati, dem neuen Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales.

«Halte den Ball flach»: Regierungsrat Stephan Attiger übergibt am 16. Dezember symbolisch den Schlüssel an Jean-Pierre Gallati, dem neuen Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales.

Jürg Steigmeier, Erzieher im Kindergarten Bad Zurzach und Märchenerzähler, unterhielt die Apéro-Besucher passend zum Jahreswechsel mit Geschichten rund um die Themen Wünschen, Glück und Zufriedenheit. Zwischen den einzelnen Programmpunkten spielten immer wieder die Steihüttli-Buäbä.

Gerne übernahm Böttsteins Gemeindeammann die Ehrung von im Jahr 2019 erfolgreichen einheimischen Sportlern und Lernenden. Im Bereich berufliche Spitzenleistung wurde Andre Bollhalder geehrt. Im Taekwondo holten Nathalie Goethals, Cédric Goethals und Cihan Luis Karabacak Gold und Silber bei den Schweizer Meisterschaften im Einzel. Im Team standen sie mit Leart Kastrati ebenfalls auf dem Podest.

Beim Eidgenössischen Turnfest (ETF) 2019 in Aarau erreichte der TV Eien-Kleindöttingen Rang 1 in der 3. Stärkeklasse. Gosteli: «Und das unter rund 300 teilnehmenden Vereinen.» Ebenfalls beim ETF sicherten sich Anja Grenacher, Michèle Keller, Désirée Müller und Sandra Steffen im Vierer-Team Rang 1. Über Gold bei den Schweizer Meisterschaften freuten sich im Team-Aerobic Fabienne Kappeler, Beatrice Sibold und Nicole Sibold.

Tamara Jeggli und Nadine Treier jubelten über den ersten Platz in der Kategorie Paare. Am 1. Juni wurde Davide Faraci italienischer Meister im Halbschwergewichtsboxen. Auch er wurde beim Neujahrsapéro in Kleindöttingen am gestrigen Sonntag geehrt.

Meistgesehen

Artboard 1