Albbruck (D)

Nachbar rettet Vater und Sohn mit Gabelstapler aus brennendem Haus

Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen

Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen

Unter dramatischen Umständen wurden am Neujahrsmorgen bei einem Feuer in Albbruck-Buch Vater und Sohn gerettet. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, holte ein Nachbar die beiden mit Hilfe eines Gabelstaplers aus dem Dachgeschoss des brennenden Vierfamilienwohnhauses.

Am Neujahrstag kurz nach 10 Uhr wurde laut Bericht der Polizei zunächst ein Dachstuhlbrand im Albbrucker Ortsteil Buch gemeldet. Vor Ort wurde laut Polizeiangaben festgestellt, dass das gesamte Wohngebäude in Brand steht. Es handelte sich um ein Haus mit vier Wohnungen und integrierter Garage. Die Bewohner konnten das Gebäude unversehrt verlassen. Zu Brandursache und Höhe des Sachschadens gibt es bislang keine Angaben. Gegen 11.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

In dem Haus, das durch den Brand unbewohnbar wurde, lebten zwei Familien sowie im Dachgeschoss ein Vater mit Sohn. Während die übrigen Bewohner von selbst ins Freie gelangen konnten, gestaltete die Rettung der beiden aus dem oberen Stockwerk sich unter dramatischen Umständen. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, holte ein Nachbar den Vater und seinen Sohn mit Hilfe eines Gabelstaplers aus dem brennenden Gebäude. Das Arbeitsgerät stand in der benachbarten Halle der Spedition Eckert, zu der der Nachbar als Mitarbeiter einen Schlüssel hatte.

Alle Bewohner haben bereits provisorische Unterkünfte gefunden. Bei dem Brand waren insgesamt 80 Rettungskräfte im Einsatz, darunter alle Feuerwehrabteilungen aus Albbruck sowie Feuerwehrleute aus Laufenburg und Lauchringen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1