Kleindöttingen

Nach Konkurs der ZKD: Thurgauer Firma ersteigert Liegenschaft für 8 Millionen

Die Liegenschaft der ZKD Büromöbel AG in Kleindöttingen.

Die Liegenschaft der ZKD Büromöbel AG in Kleindöttingen.

Die Thurimmo Invest AG bezahlt 8 Millionen Franken für die Liegenschaft der konkursiten ZKD Büromöbel AG. Damit bleibt das Fabrikgelände in Ostschweizer Händen.

Übernommen von einem Thurgauer Unternehmer, finanziert von der Thurgauer Kantonalbank und jetzt ersteigert von einer Thurgauer Immobiliengesellschaft: Das Schicksal der (konkursiten) ZKD Büromöbel AG lag und liegt in den Händen von Ostschweizern.

Der Thurgauer Fred Heinzelmann hatte im Jahr 2010 grosse Pläne. Er hatte soeben die ZKD Büromöbel AG aus Kleindöttingen von Thomas Zimmermann, dem Sohn des Firmengründers Max Zimmermann, übernommen. «Vor dem Kauf erschien mir ZKD als ein robustes KMU mit Potenzial», sagte Heinzelmann damals. Doch im April 2015 dann das jähe Ende: Das über 50-jährige Zurzibieter Traditionsunternehmen deponierte seine Bilanz — nach gescheiterten Finanzierungsbemühungen und trotz vollen Auftragsbüchern, wie erklärt wurde. 90 Jobs gingen verloren.

Diese Woche wurde die Liegenschaft der ZKD Büromöbel AG durch das Konkursamt Aargau in Brugg versteigert. Der Verkauf lag insbesondere im Interesse des Hauptgläubigers, der Thurgauer Kantonalbank. Die Fläche des gesamten Areals beträgt 24’959 m, davon entfallen 11’901 m auf das dreiteilige Fabrikgebäude mit Bürotrakt. Auch eine Tiefgarage mit 19 Plätzen zählt dazu. Erstellt wurde das Gebäude 1987. Die konkursamtliche Schatzung betrug 14,2 Millionen Franken. Bereits im November 2015 fand der Liquidationsverkauf für das bewegliche Inventar samt Maschinenpark statt.

An der Versteigerung der Liegenschaft nahmen laut der Lokalzeitung «Botschaft» die Thurgauer Kantonalbank, der Döttinger Bauunternehmer Markus Birchmeier, Georges Kuratle, Patron der Leibstadter Kuratle & Jaecker AG, eine Zuger Immobilienfirma sowie die Thurimmo Invest AG teil. Den Zuschlag erhielt letztgenannte für 8 Millionen Franken.

Die Thurimmo Invest AG aus Wilen bei Wil TG hat zuletzt vornehmlich im Grossraum Zürich leerstehende Liegenschaften gekauft und entwickelt. Die ehemalige ZKD-Fabrik will sie instand stellen und mit längerfristigen Verträgen vermieten. Das ZKD-Konkursverfahren wird voraussichtlich im Frühling abgeschlossen sein. Ob weitere Darlehensgeber, die im Rang hinter der Thurgauer Kantonalbank liegen, entschädigt werden, ist fraglich. (afr)

Meistgesehen

Artboard 1