Am Montagmorgen um zirka 10.45 Uhr kam es bei der Einmündung in die Rheintalerstrasse zu einer Kollision. Eine 22-jährige Deutsche beabsichtigte, vom Weiherweg in Rekingen in die Rheintalstrasse einzubiegen. Gleichzeitig nahte auf der Rheintalstrasse aus Richtung Mellikon ein Lastwagen, gelenkt von einem 61-jährigen Deutschen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten seitlich-frontal.

Der 61-jährige Deutsche, der diesen Lastwagen fuhr, blieb unverletzt.

Der 61-jährige Deutsche, der diesen Lastwagen fuhr, blieb unverletzt.

Die 22-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Sie wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Der Lastwagenchauffeur blieb unverletzt. Während der Tatbestandsaufnahme und der Bergung, welche bis kurz vor 12.30 Uhr dauerte, regelte die Feuerwehr den Verkehr. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt zirka 30'000 Franken.

Zur Klärung der genauen Unfallumstände eröffnete die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eine Untersuchung und ordnete bei der 22-jährigen Autofahrerin eine Blut- und Urinprobe an.