Döttingen

Nach 40 Jahren geht die Ära der Dorfmetzgerei Baumann zu Ende - drei Jahre lang suchte er einen Nachfolger

Diesen Samstag ist Schluss: Walter und Rita Baumann übergeben ihre Metzgerei in neue Hände.

Diesen Samstag ist Schluss: Walter und Rita Baumann übergeben ihre Metzgerei in neue Hände.

Die Familie Baumann ist in Döttingen eine Institution. Diesen Samstag ist nun Schluss, dann übergeben Walter und Rita ihr Geschäft der Braunwalder Metzgerei mit Hauptsitz in Wohlen. Zeit für einen Rück- und Ausblick.

1938 gründete Walter Baumann Senior die Baumann Metzgerei. 1983 ging sie an die zweite Generation, Walter und Rita Baumann, über. In den 50 Jahren Berufserfahrung die Walter Baumann, 66, gesammelt hat, erlebte die Metzgerei-Branche grosse Veränderungen. Beispielsweise der Partyservice: «Eines Tages wurde ich gefragt, ob ich für ein Gartenfest einen Fleischkäse machen könnte.» Kurz darauf meinte jemand, er möchte lieber einen Schinken anstatt eines Fleischkäses. Daraufhin kam der nächste, der lieber einen Braten anstatt eines Schinkens wollte, und so nahmen die Dinge ihren Lauf bis zum Angebot in seiner heutigen Form.

In all den Jahren erlebte Baumann nicht nur die Sonnenseite der Branche. «Es tut mir weh, wie man heute aufgrund von Kostendruck viel mehr entsorgen muss als früher.» Die Nebenproduktverwertung sei früher auf jeden Fall besser gewesen. Walter und Rita Baumann haben in ihrer Metzgerei aber auch unzählige schöne Momente erlebt. «Was immer sehr guttut, sind Kunden, die einem Komplimente machen – ob zur Qualität oder auch zum Service, den wir bieten.»

Walter und Rita Baumann. Er arbeitet teilzeit weiter: "Ich kann nicht von 120 Prozent auf null runterfahren."

Walter und Rita Baumann. Er arbeitet teilzeit weiter: "Ich kann nicht von 120 Prozent auf null runterfahren."

Was das Ehepaar nun mit seiner neugewonnenen Freizeit anfangen will, darüber lacht Walter Baumann: «Ich muss erst lernen, wie es ist, so viel Zeit zu haben.» Nebst mehr Bewegung und Sport wollen er und seine Frau die Familie geniessen. Sie haben drei Enkelkinder und werden diese nun öfters hüten.

Nachfolger im Aargau kein Unbekannter

Dass er seine Metzgerei nun übergibt, löst in Walter Baumann zweierlei Gefühle aus: «Es ist ein weinendes und ein lachendes Auge. Aber das lachende ist viel grösser.» Es sei ganz natürlich, ein bisschen Wehmut zu verspüren, wenn man daran denkt, dass man den Betrieb, in dem er seit seiner Lehre arbeitet, verlassen müsse. «Aber ich bin sehr glücklich, dass ich, nach drei Jahren Suche, mit der Braunwalder Metzgerei einen kompetenten Nachfolger gefunden habe.»

Vom 3. bis 5. September feiern die neuen Besitzer Eröffnung. Der Produktionsbetrieb O. Braunwalder AG ist ein Unternehmen, welches bei der Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren im Aargau eine wichtige Stellung einnimmt. Bis hin zur Detail-Verkaufsverpackung erfolgt alles unter einem Dach. Die Firma legt ausserdem grossen Wert auf lokale Produkte.

Wichtig, die Dorfkultur zu erhalten

Die Filiale in Döttingen ist die siebte der Braunwalder Metzgerei. Marina Fischli, Leiterin Verkauf Braunwalder Metzgerei, sagt, es sei ihnen wichtig, die Dorfkultur zu bewahren. Dies sei auch Grund dafür, dass das Sortiment grösstenteils dasselbe bleibt. Auch das Personal soll bleiben. «Auf dieses aufgestellte, fröhliche Personal wollen wir nicht verzichten», so Fischli.

Walter und Rita Baumann hören das mit Freude, jemanden gefunden zu haben, der ähnliche Qualitätsansichten hat wie sie. Im Gegensatz zu Rita Baumann zieht ihr Mann sich noch nicht ganz aus dem Arbeitsleben zurück. Er könne nicht von 120 Prozent auf null runterfahren und ist daher froh, dass er weiterhin Teilzeit in «seiner» Metzgerei arbeiten darf.

Meistgesehen

Artboard 1