Kleindöttingen

Lenkerin (30) weicht nachts Tier aus – und landet im Bach

Ein Fiat ist am Donnerstag gegen 21 Uhr in Kleindöttingen nach einem Ausweichmanöver auf dem Dach in einem Bach liegen geblieben. Die Lenkerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde aber ins Spital gebracht.

Zum Unfall kam es kurz vor 21 Uhr in Kleindöttingen (Gemeinde Böttstein), wie die Kantonspolizei mitteilt: Eine 30-jährige Portugiesin bog mit ihrem Fiat nahe des Klingnauer Stausees von der Feldstrasse in die Stauseestrasse. Danach geriet sie rechts von der Strasse ab und verlor die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Dieses überschlug sich, landete im Bach und blieb auf dem Dach liegen.

Verletzt wurde niemand. Die Lenkerin konnte selbst aus dem Auto steigen. Eine Ambulanz brachte sie zur Kontrolle ins Spital. 

Die Lenkerin gab gegenüber der Kantonspolizei an, sie sei einem Tier ausgewichen und dann von der Strasse abgekommen. (pz)

Unfall in Kleindöttingen an der Stauseestrasse

Meistgesehen

Artboard 1